Zum Hauptinhalt springen

Schachvereinigung 1930 Hockenheim

zeitweise an Tabellenspitze der 1.Schachbundesliga

Hockenheim. Noch vor Beginn der Runden 5 und 6 in der Schachbundesliga zog der Verein Lingen sein Team zurück. Die korrigierte Tabelle sah danach das Rennstadtteam aus Hockenheim vorübergehend an der Tabellenspitze noch vor Seriensieger OSG Baden-Baden. Eine Korrektur der Tabelle sah danach   Baden-Baden mit 2 Punkten und einem Spiel mehr in Front. Nach Minuspunkten war man auf Augenhöhe. Die Zukunft sowie das kommende Wochenende werden zeigen, ob es sich dabei um eine Momentaufnahme handelt, oder ob das Rennstadtteam den Kampf um den Titel bis zum Finale in Berlin offen gestalten kann.

Hoch motiviert und in starker Besetzung traten die Rennstädter daher im Kampf gegen SV Mülheim Nord bei Veranstalter und Reisepartner SG Speyer-Schwegenheim am Samstag, 08.Februar in Runde 5  an die Bretter. Am Ende notierte Mannschaftsführer Blerim Kuci einen 5,5:2,5 Sieg und der Kampf um einen Spitzenplatz in der Bundesliga setzte sich im Kampf gegen SG Solingen in Runde 6 fort.

Einzelergebnisse: SV 1930 Hockenheim : SV Mülheim Nord (5,5:2,5)

  1. GM Vitiugov, Nikita : GM Navara, David (0:1)

  2. GM Vidit, Santosh Gujrathi :GM Van Nguyen, Thai Dai (1:0)

  3. GM Tomashevsky, Evgeny : IM Vroliijk, Liam (0,5:0,5)

  4.  GM Fedoseev, Vladimir : IM Buckels, Valentin (1:0)

  5. GM Howell, David WL: IM Warmerdam, Max (0,5:0,5)

  6.  GM Inarkiev, Ernesto : GM Saltaev, Mihail (1:0)

  7. GM Ponomariov, Ruslan : GM Hausrath, Daniel (0,5:0,5)

  8. GM Wagner, Dennis : FM Baltic, Fatih (1:0)

     

    Der Parallelkampf zwischen Reisepartner und Veranstalter SG Speyer-Schwegenheim und SG Solingen endete mit 6:2 zugunsten von Solingen.

     

    Am Sonntag, 09.Februar spielte das Rennstadtteam in Runde 6 gegen SG Solingen, den ehemaligen Deutschen Meister. Der Kampf blieb lange Zeit offen, bis sich die Hockenheimer am Ende mit einem Sieg von GM Vladimir Fedoseev mit 4,5:3,5 an Brett 4 an der Tabellenspitze behaupten konnten.

     

    Einzelergebnisse: SG Solingen :  SV 1930 Hockenheim (3,5:4,5)

  1. GM Harikrishna, Pentala : GM Vitiugov, Nikita (0,5:0,5)

  2. GM Ragger, Markus : GM Vidit, Santosh Gujrathi (0,5:0,5)

  3. GM Ganguly, Surya Shekhar :GM Tomashevsky, Evgeny (0,5:0,5)

  4. GM Tari, Aryan : GM Fedoseev, Vladimir (0:1)

  5. GM Andersen, Mads : GM Howell, David WL (0,5:0,5)

  6. GM Van Wely, Loek :  GM Inarkiev, Ernesto (0,5:0,5)

  7. GM Nikolic, Predrag : GM Ponomariov, Ruslan (o,5:0,5)

  8. GM Dr. Handke, Florian : M Wagner, Dennis (0,5:0,5)

     

    Im Parallelkampf zwischen SV Mülheim Nord und Reisepartner SG Speyer-Schwegenheim verlor der Veranstalter mit 5:3 und blieb damit ohne Punkte beim Heim-Wochenende.

     

     Fazit:  Nach diesem Wochenende steht das Rennstadtteam mit einem Kampf weniger auf dem 2.Tabellenplatz der 1.Schachbundesliga hinter Rekordmeister Baden-Baden. Zusammen mit OSG Baden-Baden sind nur noch diese beiden Teams ungeschlagen und können in den nächsten Runden den Kampf um den Titel Deutscher Meister 2020 fortsetzen. Die endgültige Entscheidung um Titel und Spitzenplätze fällt voraussichtlich erst beim Finale in Berlin Ende April.

     

    INFO: www.scchachbundesliga.de

    www.sv1930-hockenheim.de

     

    Text: Dieter Auer