Zum Hauptinhalt springen

Großbrand in Hockenheim

Mülldeponie und die angrenzende Lagerhalle der Firma Hoba Recycling - dort lagert Papier und Plastik

bk.Hockenheim. Die Deponie grenzt  an die B39 und L723. Feuerwehren aus Hockenheim, Walldorf, Reilingen, Schwetzingen, Altlußheim und Neulußheim sind an den Brandort geeilt, um bei der Bekämpfung des Feuers zu helfen. Dicke, schwarze, stinkende Rauchwolken steigen auf - die Anwohner werden aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Erste Messungen haben bisher keine gesundheitsgefährdenden Schadstoffemissionen festgestellt. Feuerwehrleute mit schwerem Atemschutzgerät können nur unter erschwerten Bedingungen in die brennende Halle vordringen und sich dort auch nur kurze Zeit aufhalten. Aus diesem Grund müssen die Kräfte alle zwanzig Minuten ausgewechselt werden. Wasser wird von überall hergeholt - aus der Umgebung und aus den Löschteichen.

Polizei, Rettungskräfte und auch ein Hubschrauber sind vor Ort, um bei Notfällen sofort eingreifen zu können.

Unser Redakteur war vor Ort, durfte aber wegen der starken Rauchentwicklung nicht näher an den Brandort gehen. Foto: pem

Sehen Sie unser aktuelles Bilderalbum >>>