Zum Hauptinhalt springen

"Freundschaftliche Grüße aus dem Kosovo"

OB Marcus Zeitler (Mitte) freut sich über ein Gründungsgeschenk aus Prishtina an Hockenheim. Die Statue wurde ihm von Heinz Kuppinger (l.) und Werner Krauß (r.) anlässlich der Gründung des Lions Clubs im Kosovo überreicht.

Hockenheim. Zu einer freudigen Überraschung kam es heute (Mittwoch, 12. Februar 2020) im Rathaus der Stadt Hockenheim. Heinz Kuppinger, Gemeinderat und 1. Bürgermeister-Stellvertreter der Gemeinde Neulußheim, überreichte dem Oberbürgermeister Marcus Zeitler ein Gastgeschenk, aus der Hauptstadt Prishtina im Kosovo. Der Gründungspräsident und Beauftragte für die Öffentlichkeitsarbeit des Lions Club Hockenheim Kuppinger war mit einer Delegation zur Gründungsfeier des Lions Club Prishtina in den Kosovo gereist.

Im Namen des Oberbürgermeisters Marcus Zeitler überbrachte er herzliche Glückwünsche und Grüße aus der Großen Kreisstadt. Als Gastgeschenke wurde dem Lions Club ein Buch über die Geschichte Hockenheims, ein Wimpel der Stadt und dem hiesigen Lions Club sowie ein Gemälde der katholischen Kirche Hockenheims überreicht.

Nun gab es für den Oberbürgermeister zum Zeichen des Dankes ein Andenken an die Gründung in Prishtina. In der Form des Kosovo wurde ihm eine kleine Statue durch Heinz Kuppinger und Werner Krauß (Delegationsleiter) überreicht. Besonders ist dabei die Form und dass diese aus Steinen des Kosovo gefertigt wurde. Oberbürgermeister Zeitler nahm diese freudig entgegen und fand dafür sogleich auch einen angemessenen Platz in seinem Büro. Dem Lions Club Prishtina wünscht er für die Zukunft alles Gute.

 

Text und Bild: Stadtverwaltung Hockenheim