Zum Hauptinhalt springen

Einen Blumenstrauß als Willkommensgruß

Im Aquadrom heißt es endlich wieder: „Mir kumme widder“.

OB Marcus Zeitler (l.) überreichte Ilse Keller (Mitte) als erstem Badegast einen Blumenstrauß als Willkommens-Geschenk, worüber sich auch Bäderleiter Gregor Ries (r.) freute.

Hockenheim. Am Montag (14. Juni) hieß es im Aquadrom endlich wieder: „Mir kumme widder“. Darauf haben sich nach langer Corona bedingter Schließung nicht nur das Aquadrom-Team, sondern auch zahlreiche Badegäste gefreut. Bereits um 10 Uhr warteten die ersten Personen Corona konform auf den Einlass ins Bad. Endlich wieder Schwimmen – das dachte sich auch Ilse Keller. Als langjähriger Badegast kennt sie alle Mitarbeiter, daher war für sie auch klar: Wenn das Bad öffnet, gehe ich auch wieder schwimmen.

Oberbürgermeister Marcus Zeitler und Aquadrom-Leiter Gregor Ries freuten sich über den Besuch von Ilse Keller und der anderen Badegäste. Als kleines „Willkommens-Geschenk“ überreichten sie Ilse Keller als erstem Gast nach der Wiedereröffnung einen Blumenstrauß als Willkommens-Geschenk. „Wir freuen uns sehr, dass wir pünktlich zum heißen Wetter wieder öffnen können. Hoffentlich nehmen wieder viele Menschen die Gelegenheit wahr, in unserem schönen Aquadrom schwimmen zu gehen. Wir wünschen allen Besucherinnen und Besuchern viel Spaß und einen angenehmen Aufenthalt“, sagte Marcus Zeitler.

Text und Bild: Stadtverwaltung Hockenheim