Zum Hauptinhalt springen

Den Waldgeheimnissen auf der Spur

Bei den Waldwochen entdeckten die Waldforscher des Pumpwerks wie Lenny (l.) und Melissa (r.) die Geheimnisse der Natur. Quelle: Kinder- und Jugendbüro Pumpwerk Hockenheim

Sarah (l.) und Luca (r.) bei einem Rästelspiel im Rahmen der Waldwochen des Kinder- und Jugendbüros Pumpwerk Hockenheim. Quelle: Kinder- und Jugendbüro Pumpwerk Hockenheim

Hockenheim. Unter dem Motto „Als Waldforscher unterwegs“ machten sich in den vergangenen Wochen junge Entdecker des Kinder- und Jugendbüros Pumpwerk Hockenheim auf den Weg um die Geheimnisse des Waldes zu erforschen. Zusammen mit der Waldpädagogin Christine Müller-Beblavy und dem Team des Jugendbüros gab es bei den Waldwochen einiges zu entdecken. Welche Tiere leben hier? Welches sind die Größten und welches sind die Kleinsten? Die Kinder lernten Insekten anhand der Anzahl ihrer Beine zu bestimmen und beobachteten interessiert das Verhalten der unterschiedlichen Waldbewohner. Auch unterschiedlichste Pflanzen wurden bestimmt.

Natürlich kam für die kleinen Waldexperten neben dem Forschen auch das gemeinsame Spielen, Basteln und Bauen nicht zu kurz. Im Freispiel wurden beispielsweise in Gruppen eifrig Waldhütten als Lagerplatz gebaut und aus Holz die verschiedensten Figuren geschnitzt. Es gab dem Thema entsprechende Spiele wie „Eichhörnchen im Winter“, bei dem es versteckte Nüsse aufzuspüren galt. Aber auch der aktuellen Corona-Situation entsprechend wurden althergebrachte Spiele umfunktioniert. Beim „Coronafangen“ verzichteten die Mitarbeiter des Pumpwerks deshalb auf das Berühren. Die Kinder benutzten eine Poolnudel, um den andern zu erhaschen. Den Abschluss beider Wochen bildete ein Lagerfeuer, bei dem Brot und Würstchen gegrillt wurde.

Das Team des Kinder- und Jugendbüro Pumpwerk freute sich, dass alle Angebote des diesjährigen besonderen Ferienprogramms so gut angenommen wurden. Auch die Kinder, die Eltern und die Ferienhelfer trugen dazu bei, dass es ein so tolles Programm wurde.

Text: Stadtverwaltung Hockenheim