Zum Hauptinhalt springen

Kinder und Jugendliche können ohne Termin auch im KIZ Sinsheim und Weinheim geimpft werden

Die EU-Kommission hat am 31. Mai 2021 die Impfung für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren mit dem Vakzin Biontech/Pfizer zugelassen.

Heidelberg. „Wir freuen uns, dass wir ab sofort auch Kinder ab zwölf Jahren und Jugendliche ohne Termin in den beiden Kreisimpfzentren (KIZ) des Rhein-Neckar-Kreises in Sinsheim und Weinheim impfen können“, so Christoph Schulze, zuständiger ärztlicher Leiter der drei vom Rhein-Neckar-Kreis betriebenen Impfzentren und sagt weiter: „Deshalb werden wir den Impfstoff Biontech/Pfizer sowohl im Zentralen Impfzentrum (ZIZ) in Heidelberg als auch in den beiden Kreisimpfzentren täglich von 8 bis 20 Uhr vorhalten.“ Im ZIZ ist die Impfung von Kindern und Jugendlichen bereits seit einigen Wochen möglich.

Die EU-Kommission hat am 31. Mai 2021 die Impfung für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren mit dem Vakzin Biontech/Pfizer zugelassen. Kinder und Jugendliche, die unter die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) genannten Bedingungen fallen, können in Baden-Württemberg in den Impfzentren und Arztpraxen geimpft werden. Für Kinder und Jugendliche, die gesund sind und keine Vorerkrankungen haben, ist eine Impfung nach den Empfehlungen der STIKO grundsätzlich ebenfalls möglich. Voraussetzung dafür ist allerdings immer eine sorgfältige Risiko-Nutzen-Analyse und ein ausführliches ärztliches Aufklärungsgespräch. Die endgültige Entscheidung, ob im konkreten Einzelfall eine Impfung zu empfehlen ist und damit vorgenommen wird, liegt immer beim aufklärenden Arzt. Die Impf-Ärzte, etwa in den Impfzentren, sind dabei nicht an Weisungen gebunden, denn sie tragen die medizinische Verantwortung für die Impfung.

Die Impfung von gesunden Jugendlichen und Kindern ab zwölf Jahren wird von Seiten des Sozialministeriums Baden-Württemberg also nicht explizit empfohlen, von dort wird jedoch explizit darauf hingewiesen, dass eine Impfung nach ärztlicher Aufklärung und bei individuellem Wunsch und Risikoakzeptanz des Kindes/Jugendlichen bzw. der Sorgeberechtigten in Baden-Württemberg sowohl in den Impfzentren als auch bei den Hausärzten möglich ist.

Text und Logo: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis