Zum Hauptinhalt springen

Im Wald, da sind die Räuber:

im Heidelberger Theater Tochter Ronja! - Zusatzvorstellung wegen großer Nachfrage am 28.12.!!!

Julia Lindhorst-Apfelthaler als ‚Ronja‘

Heidelberg. Die Heidelberger Premiere „Ronja Räubertochter“ nach der Geschichte von Astrid Lindgren fand am 4. November mehr als erfolgreich im Alten Saal des Theaters statt.

Seitdem sind bereits zahlreiche Vorstellungen über die Bühne gegangen. Die Publikumsnachfrage lässt jedoch nicht nach. Nun ist es der Theaterleitung gelungen, noch einen zusätzlichen Termin zwischen den Feiertagen zu öffnen. Das dürfte insbesondere Familien freuen, die dann mit den jungen Zuschauer*innen ab 6 Jahren die Möglichkeit erhalten, die spannende Geschichte mitzuerleben.  

Ronja erblickte in einer ziemlich schrecklichen Gewitternacht das Licht dieser Welt. Der stolze Papa und alle Räuberkumpanen sind sehr begeistert von diesem kleinen Mädchen und lassen es kaum aus den Augen. Aber Ronja ist eine Räubertochter und Räubertöchter müssen die Gefahren des Waldes allein erkunden. Also durchstreift Ronja tagelang den dunklen Mattiswald. Sie übersteht unheimliche Begegnungen mit den schrecklichen Wilddruden und den Graugnomen. Bei der Erforschung des Höllenschlundes, der seit Ronjas Geburt die Mattisburg in zwei Hälften teilt, steht plötzlich ein Junge vor ihr. Es ist Birk, der Sohn der verfeindeten Borka-Bande. Die beiden Kinder freunden sich heimlich an. Ob das wohl gut geht?

Wer mehr über den Ausgang der Geschichte erfahren möchte, kann das nun zusätzlich zu den bisherigen Terminen noch am 28. Dezember um 15.00 Uhr im Alten Saal des Theaters (Theaterstr. 10).

Was bietet sich mehr an, als nach der großen Bescherung und den vielen Familienbesuchen auch eine spannende Geschichte im Theater zu erleben?

Da die Nachfrage sehr groß ist, sollte man aber sehr schnell seine Tickets sichern.

Tickets und weitere Informationen: www.theaterheidelberg.de; Tel.: 06221 | 5820 000; www.tickets@theater.heidelberg.de;

Text: Theater und Orchester Heidelberg; Foto Sebastian Bühler: Julia Lindhorst-Apfelthaler als ‚Ronja‘