Zum Hauptinhalt springen

Bundestagswahl 2021: Amtliches Endergebnis im Wahlkreis 277 Rhein-Neckar festgestellt

Kreiswahlausschuss tagte im Landratsamt

Der Kreiswahlausschuss 2021

Rhein-Neckar-Kreis. Das Ergebnis des Bundestagswahlkreises 277 Rhein-Neckar ist nun amtlich: Nur drei Tage lang hatten Frank Grünewald und seine Kolleginnen und Kollegen des Kommunalrechtsamtes Zeit, die Unterlagen aus insgesamt 263 Wahlbezirken, die Beschlüsse, die über einzelne Stimmzettel gefasst worden waren, und alle Wahlniederschriften zu prüfen. Auf dieser Grundlage stellten die Mitglieder des Kreiswahlausschusses heute (Donnerstag, 30.09.2021, 11:00 Uhr) das Ergebnis der Bundestagswahl 2021 amtlich fest. Das Gesamtergebnis wird nun der Landes- und der Bundeswahlleitung übermittelt.

Kreiswahlleiter Stefan Hildebrandt, stellvertretender Landrat des Rhein-Neckar-Kreises, dankte allen, die an der Vorbereitung und Durchführung der Bundestagswahl in den Städten und Gemeinden sowie im Landratsamt beteiligt waren, für ihre ausgezeichnete Arbeit.

Nur wenige der insgesamt 154.085 Stimmen mussten aufgrund von Übertragungs- oder Rechenfehlern bei der Wahlprüfung korrigiert werden. Dabei fiel insbesondere ins Gewicht, dass die Ergebnisse eines Wahlbezirks aufgrund von technischen Problemen mit der Wahlsoftware nacherfasst werden mussten.

Im Wahlkreis 277 Rhein-Neckar, zu dem der größte Teil des Rhein-Neckar-Kreises gehört, hatten von 196.882 Wahlberechtigten 78,26 Prozent, also genau 154.085 Wählerinnen und Wähler, ihre Stimme abgegeben. Die Wahlbeteiligung war damit etwas geringer als bei der letzten Bundestagswahl 2017 (78,89 Prozent).

Der bundesweite Trend zur Briefwahl hat sich auch im Wahlkreis 277 fortgesetzt. Über die Hälfte der Wählerinnen und Wähler (51,31 Prozent) hatten ihre Stimme schon vor dem Wahltag per Post abgegeben – ein neues Rekordergebnis. Bereits bei der Wahl 2017 nutzten 25,7 Prozent diese Form der Stimmabgabe.

Das nun festgestellte Wahlergebnis dokumentiert, dass von den gültigen 152.497 Erststimmen Moritz Oppelt (CDU) 43.487 Stimmen (28,52 %) erhalten hat. Er wird den Wahlkreis 277 Rhein-Neckar in der kommenden 20. Wahlperiode des Bundestages als direkt gewählter Abgeordneter vertreten. Für Dr. Lars Castellucci (SPD) stimmten 41.205 (27,02 %) und für Dr. Jens Brandenburg (FDP) 17.769 (11,65 %). Beide ziehen über die Landesliste in den Bundestag ein.

Jürgen Kretz (GRÜNE) erhielt 22.696 (14,88 %), Stefan Holzmann (AfD) 15.296 (10,03 %), Ecevit Emre (DIE LINKE) 4.006 (2,63 %), Domenic Arnold (FW) 3.979 (2,61 %), Michael Dietz (die Basis) 3.238 (2,12 %) und der Einzelbewerber Daniel Schmitt 821 (0,54 %) der gültigen Stimmen.

Die 152.682 gültigen Zweitstimmen verteilten sich wie folgt:

 

                            

Zweitstimmen             Prozent

2017

CDU

38.871

25,46

33,49

SPD

35.847

23,48

18,42

GRÜNE

24.072

15,77

11,44

FDP

21.941

14,37

12,24

AfD

15.701

10,28

13,54

DIE LINKE

4.320

2,83

6,30

Tierschutzpartei

2.033

1,33

0,81

Die PARTEI

1.362

0,89

0,89

FREIE WÄHLER

2.620

1,72

0,89

PIRATEN

546

0,36

0,40

ÖPD

275

0,18

0,21

NPD

244

0,16

0,35

DiB

104

0,07

0,12

MLPD

33

0,02

0,04

DKP

33

0,02

0,01

dieBasis

2.436

1,60

--

Bündnis C

363

0,24

--

BÜRGERBEWEGUNG

142

0,09

--

BÜNDNIS21

31

0,02

--

LKR

45

0,03

--

Die Humanisten

134

0,09

--

Gesundheitsforschung

234

0,15

--

Team Todenhöfer

614

0,40

--

Volt

681

0,45

--

Text und Bild: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis