Zum Hauptinhalt springen

Sicherer Kita- und Schulweg „Figurenaktion“

100 Figuren für mehr Verkehrssicherheit

Erster v. links Bürgermeister Harald Löffler, Harthausen; 3. V. links Bürgermeister Jürgen Hook, Dudenhofen; Mitte Schirmherr Michael Wagner (MdL RP); v. r. Manfred Hick Vorsitzender Ortsverein Dudenhofen e.V.

Dudenhofen/Harthausen. Unter der Schirmherrschaft des Landtagsabgeordneten Michael Wagner und unter Unterstützung der Ortsbürgermeister Jürgen Hook und Harald Löffler fand am 18. September in der Grundschule Harthausen und in der Kindertagesstätte Naseweis in Dudenhofen eine Figurenmalaktion für einen sichereren Kita- und Schulweg statt.

Im Zusammenspiel mit Kindern und Eltern wurden 100 vorgefertigte lebensgroße Holzfiguren mit Holzfarben auf Wasserbasis bemalt. Die Figuren werden in den nächsten Wochen in den Gemeinden Harthausen und Dudenhofen im öffentlichen Verkehrsraum sowie auf Privatgrundstücken aufgestellt. Die Holzfiguren stellen Kinder dar und sollen zu mehr Aufmerksamkeit und zu einem stärkeren Bewusstsein für die schwächeren Verkehrsteilnehmer beitragen – gerade zum Schulbeginn und nach den Ferien.

Gemeinsam mit den Familien wollen wir – Bürgerinitiative, Ortsverein Dudenhofen und Ortsgemeinden – ein Zeichen für mehr Sicherheit auf unseren Straßen setzen. Hierzu zählt vorrangig die Verringerung und Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeiten, gegenseitige Rücksichtnahme und, wenn möglich, Verzicht aufs „Elterntaxi bis zum Klassensaal“. Ferner soll die generelle Einführung von Tempo 30 innerorts und die Erarbeitung und Umsetzung von Schulwegekonzepten in den Ortsgemeinden angestoßen werden. Diese Maßnahmen sollen den Kindern ermöglichen, sicherer selbst den Weg zu Schule und Kita zu absolvieren. Zudem trägt weniger Verkehr und ein geringeres Tempo nicht nur zu mehr Sicherheit für unsere Kinder bei, sondern sorgt zudem für weniger CO2-Ausstoß und Lärm – damit wird auch das Klima und die Umwelt geschont.

Die Figurenaktion wurde durch private Spenden, Zuschüsse der Gemeinden Dudenhofen und Harthausen sowie durch Firmensachspenden unterstützt. Hierbei gilt unserer besonderer Dank den unterstützenden Firmen Bauzentrum Schultz in Speyer, Baumarkt Hornbach, UVEX. Publish Print, sowie der Zimmerei Berthold Steiger für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und Petra Reichert für die künstlerische Unterstützung bei der Vorbereitung der Figuren.

Statement Michael Wagner, Mitglied im Landtag Rheinland-Pfalz:

Sehr gerne habe ich die Schirmherrschaft für die Aktion "Sicherer Kita- und Schulweg" übernommen, denn es ist mir ein Anliegen, dass der Verkehr in den Kommunen effizienter, klimaschonender und sicherer gemacht wird. Dafür brauchen wir aber vor Ort mehr Entscheidungsspielräume. Die Kommunen können am besten entscheiden, welche Geschwindigkeiten in welchen Straßen angemessen sind. Aus diesem Grund engagiere ich mich zusammen mit der Bürgerinitiative "Ruhe statt Lärm" für eine Verkehrsberuhigung in Harthausen und setze mich mit dem Ortsverein Dudenhofen e.V. für eine Realisierung der Südtangente zur Minimierung des Durchgangsverkehrs ein. Ich bin dankbar dafür, dass das bürgerliche Engagement belohnt wurde und wir hier erste Ergebnisse haben erzielen können. Bürgerliches Engagement ist hierbei ein wesentlicher Faktor und kann nicht hoch genug gelobt werden. Aus diesem Grunde begrüße ich die von Eltern und Kindern gemeinsam gestaltete Figurenaktion. Das Aufstellen dieser wunderschön, bemalter Holzfiguren im öffentlichen Verkehrsraum stärkt die Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr und trägt dazu bei, den Kita- und Schulweg sicherer zu machen.

Statement Jürgen Hook, Ortsbürgermeister Dudenhofen

Die Aktion Sicher Kita-und Schulweg unterstützen wir von der Gemeinde gerne, da uns die Sicherheit unserer Kinder sehr am Herzen liegt. Aus Sicht der Ortsgemeinde ist es auch in diesem Zusammenhang wichtig, eine gewisse Sensibilität bei den Eltern und Bürger/innen herzustellen um eine größtmögliche Akzeptanz zu erreichen.

Die Sicherheit unserer Kinder und Jugendlichen aber auch der Eltern bzw. Großeltern die sich täglich auf den Schulweg machen, geht uns alle an.

Wenn sich nur einzelne daran halten bzw. das Unterstützen ist das zu wenig, wir haben hier eine gemeinsame Verantwortung nur so schaffen wir das.

Statement Harald Löffler, Ortsbürgermeister Harthausen

Mit der Umsetzung der Aktion sicherer Schulweg durch lebensgroße Holzfiguren wird eine weitere Sicherheits- und Schutzmaßnahme auf den Wegen unserer Schul- und Kitakinder gesetzt. Im Namen des Gemeinderates Harthausen kann ich diese Aktion nur begrüßen und halte Sie für sehr sinnvoll. Deshalb haben wir uns gerne mit einem kleinen finanziellen Beitrag beteiligt und unterstützen die BI gerne. Bedanken darf ich mich aber nicht nur bei der Bürgerinitiative und dem Ortsverein Dudenhofen, die sehr rührig und aktiv die Vorbereitungen getroffen haben, sondern auch bei allen Eltern und besonders bei den Kindern, die die Aktion mit Ihrem Bemalen und künstlerischem Gestalten der Figuren definitiv aufwerten! So bleibt mir zu hoffen, dass viele Verkehrsteilnehmer die Botschaft verstehen und zum Schutz der Kinder vom Gas gehen oder vielleicht sogar mal anhalten!

Zu den Organisatoren:

Initiatoren sind der Ortsverein Dudenhofen e.V. sowie die Bürgerinitiative „Ruhe statt Lärm“ in Harthausen.

Die Bürgerinitiative Harthausen „Ruhe statt Lärm“ engagiert sich seit 2020 für eine Verbesserung der Verkehrssicherheit durch Tempo 30 auf den Hauptverkehrsstraßen, für eine Instandsetzung der Straßen und Gehwege sowie für die Reduktion des Schwerlast-Durchgangsverkehrs und der damit verbundenen Lärmbelästigung.

Der Ortsverein Dudenhofen e.V.  setzt sich seit 2017 für ein lebenswertes Wohnumfeld, eine Verbesserung der Verkehrssicherheit und -beruhigung sowie für Lärm- und Immissionsschutz in Dudenhofen ein.

Manfred Hick                                     Johann Kilian

Ortsverein Dudenhofen                    BI Harthausen

Bilder: Ortsverein Dudenhofen e.V.