Zum Hauptinhalt springen

Reisebilder - Bilderreise

Roswitha Schwandner präsentiert Aquarelle, Zeichnungen und Tuscharbeiten

Roswitha Schwandner präsentiert Aquarelle, Zeichnungen und Tuscharbeiten

von Franz Gabath

Böhl-Iggelheim. Das Kreativhaus h6 in der Haßlocherstraße 6 im Ortsteil Iggelheim ist seit Jahren, ob seiner vielfältigen Aktivitäten, mittlerweile weit über die Grenzen Böhl-Iggelheims bekannt. Sei Jahren bietet Tina Krauß hier einheimischen und auswärtigen Künstlern verschiedenster Kunstrichtungen eine Möglichkeit, in dem liebevoll restaurierten, mit einem anheimelnden Innenhof und um einen mediterranen Garten erweiterten Anwesen, ihre Werke in fast schon familiär zu nennendem Ambiente, zu präsentieren.

Zur Zeit ist eine Ausstellung mit Aquarellen, Zeichnungen und Tuschearbeiten der Künstlerin Roswitha Schwandner aus Schifferstadt zu bewundern. Schon zur  Vernissage waren überwältigend viele Gäste erschienen, eine Tatsache die Tina Krauß in ihren Begrüßungsworten anerkennend und freudig erwähnte.

Roswitha Schwandner wurde 1948 in Ludwigshafen geboren und lebt heute in Schifferstadt. Obwohl immer der Malerei verbunden, begann die Künstlerin erst 1985 eine malerische Ausbildung in Zeichnung und Aquarell bei Theodor F. Fries in Ludwigshafen. Die Teilnahme an den „Pfälzer Kunsttagen“ 1990 und 1991 war ein großer Schritt zu ihrer Bekanntheit. Ihre Kenntnisse in Aquarellmalerei vertiefte sie bei Theo Ofer in Harthausen. Ein Seminar bei der Europäischen Akademie für bildende Kunst bei Prof. Ernst Kraemer in Trier folgte. Ausstellungen 1992, 1996 und 2001 im Maudacher Schloss in Ludwigshafen-Maudach waren weitere Stationen auf ihren künstlerischen Weg. In den Jahren 1999/und 2000  schlossen sich Seminare bei Theo Ofer, in Harthausen mit dem Thema „Die Auflösung des Aquarells“ an. 2003 und 2005 kamen Malkurse bei Bernhard Vogel, in Salzburg mit den Themen „Wintermalkurs in Zell am See“,  „Blumen“ in Salzburg“, so wie „Wasserspiegelungen“ in Venedig“ dazu.

 Ausstellung 1999 im Evangelien. Krankenhaus  Bad Dürkheim, im „Gasthaus Limburgerhof“ im Rathaus in Waldsee, im „Werkstattladen“ in Speyer waren ungemein erfolgreich. 2016 bereicherte Roswitha Schwandner mit ihren Werken den Garten der Böhl-Iggelheimer Künstlerin, Anke Oswald, bei der vom Kreativhaus h6 Kunstkreis initiierten Aktion „Kunst trifft NATURgarten“ in Böhl-Iggelheim. Hier stellen Böhl-Iggelheimer Bürger ihre wunderschönen Gärten für Ausstellungen und Präsentation ihrer Werke alle zwei Jahre zur Verfügung. Eine Aktion, welche bei einheimischen und auswärtigen Gästen viel Anklang und Bewunderung findet. Schon 2017 war Roswitha Schwandner mit ihrer Ausstellung „Bunte Vielfalt des Lebens“ im Kreativhaus in Iggelheim zu Gast – ist also keine Unbekannte.

Seit  1990 unternimmt die charmante Künstlerin ausgedehnte Malreisen innerhalb Deutschland, so wie den angrenzenden Ländern  Österreich, Italien und Frankreich, oft in Begleitung der Künstlerfreunde wie Theo Ofer aus Harthausen, Kurt Garn aus Grünwald, Alex Zürcher aus Bern, Bernhard Vogel aus Salzburg oder  Klaus Fresenius aus Speyer.

Seit 1999 werden Kurse mit dem Thema „Malen und Meditieren“ in diversen Klöstern und Bildungshäusern in Deutschland und Österreich besucht. Meist in Begleitung von Erhard Steiger, Bildungsreferent aus Otterstadt und diversen Künstlern.

Und diese ausgedehnte Malreisen spiegeln sich in den 78 gerahmten Bilder wieder und zeugen von der enormen Schaffenskraft von Roswitha Schwandner. Hier fehlen nicht die touristische Höhepunkte wie der Stephansdom oder die Votivkirche in Wien, der Petersdom oder das Forum Romanum in Rom, der Dogenpalast oder der Fischmarkt in Venedig. Wir blicken von der Wasserkuppe in der Rhön, erkennen Fulda, lassen von der Schmittenhöhe bei Zell am See den Blick schweifen zum imposanten Kitzsteinhorn, lassen uns von den Stimmungen auf der Hallig verzaubern und vom Charme der Provence einfangen. Vezelay und Auxere in Burgund werden vielen nicht unbekannt sein, wie auch Ciamaret in der Provence. Und auch Motive aus Griechenland, Kreta oder Ungarn grüßen die Betrachter.  Und nicht nur Bilder aus Madeira, Sao Vicente oder Porto Moniz wecken Urlaubsträume, auch „heimische Gefilde“ wie Orte im schönen Bayernland sind wohlgesetzt, oder soll man sagen „wohlgepinselt“ auf die Leinwand gebracht. Hier können nicht alle der 78 Bilder erwähnt werden. So sollen diese Zeilen Lust auf mehr machen – ein Besuch der Ausstellung lohnt allemal. „Und das ist nur ein kleiner Teil von der Bildern die ich mitgebracht habe. Aber mehr haben beim besten Willen nicht in die 3 Ausstellungsräume gepasst. Und wegen mir anbauen wollte Tina Krauß dann doch nicht“. erklärte Roswitha Schwandner lachend.

Die Vernissage wurde mit musikalischer Begleitung, stimmungsvoll durch Gitarrist Thomas Zimmeck umrahmt.
Tina Krauß und Roswitha Schwandner führten die Besucher durch die 3 Räume in der die 78 beeindruckenden Exponate präsentiert werden.

Die Ausstellung ist noch bis zum 04. April 2019 im Kreativhaus h6, Haßlocherstraße 6 in 67459 Böhl-Iggelheim, immer Donnerstags von 16 – 19 Uhr und Sonntags von 14 – 17 Uhr geöffnet. Roswitha Schwandner wird persönlich anwesend sein und freut sich auf viele gute Gespräche mit ihren Gästen. Fotos: Tina Krauß