Zum Hauptinhalt springen

Publikum wählt „Ehrensache“-Preisträger

Laura Schäfer aus Schifferstadt ist unter den Kandidatinnen - jetzt Stimme für „ihren“ Kandidaten abgeben

Laura Schäfer

Mainz/Schifferstadt. Wenn am Sonntag, 26. August 2018, der diesjährige Landesweite Ehrenamtstag in Pirmasens stattfindet, wird wieder der Publikumspreis der „Ehrensache“ verliehen. Zu den Kandidatinnen gehört in diesem Jahr auch Laura Schäfer aus Schifferstadt. Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer können von Montag, 20., bis Sonntag, 26. August, auf www.SWR.de/Ehrensache  ihre Stimme für „ihren“ Kandidaten abgeben. Laura Schäfer wird am Montag, 20. August, zwischen 9 und 11 Uhr auf SWR4 Rheinland-Pfalz vorgestellt, außerdem am gleichen Abend ab 18:45 Uhr in der „SWR Landesschau Rheinland-Pfalz“. 

Laura Schäfer hat zwar nie selbst gerungen, sondern Ballett getanzt, doch sie entdeckte ihre Begeisterung für das Ringen über ihre Familie, war schon als Kind mit Vater und Opa als kleiner Fan mit dabei. Jetzt verleiht sie einem „wichtigen Bestandteil ihres Lebens“ neue Ideen: Sie leitet seit Dezember 2017 das Schifferstadter Ringer-Museum, nachdem ihr Vorgänger Jürgen Fouquet aus Altersgründen aufhörte. Die einstimmig gewählte 32-jährige Vorsitzende und gelernte Kauffrau arbeitet vormittags in einer Bank, nachmittags im familiengeführten Fahrradladen. Dennoch begrüßt sie alle Besucherinnen und Besucher des Schifferstädter Ringer-Museums am liebsten persönlich. Ehrenamt bedeutet für sie eine „mit Tradition verbunden Herzenssache, Gemeinschaft und füreinander da zu sein“. In der Männerdomäne Ringen hat die junge Vorsitzende daher große Pläne für die Zukunft: Sie wünscht sich, mehr Mädchen für den Sport zu begeistern, Arbeitskreise ins Leben zu rufen und die mediale Präsenz des Museums zu stärken. 

So wie Laura Schäfer engagieren sich rund 1,5 Millionen Menschen in Rheinland-Pfalz. Sie trainieren Jugendsportgruppen, besuchen Menschen im Altenheim, halten das kulturelle Leben eines Ortes durch ihren Einsatz aufrecht. Ohne ihre Arbeit wären viele Vereine, Organisationen und Privatpersonen schlicht überfordert. Die ehrenamtlichen Helfer finden ihre Erfüllung im Einsatz für andere – ein Beispiel, das Schule machen sollte. 

Wer den Publikumspreis nach der Wahl im Internet überreicht bekommt, wird am 26. August auf dem Ehrenamtstag in Pirmasens verraten. Das SWR Fernsehen überträgt die Ehrung live zwischen 18:05 und 19:15 Uhr in der Sendung „SWR Ehrensache 2018“ von der Bühne auf dem Exerzierplatz. Es moderiert Martin Seidler.  

Drei weitere Preise für herausragendes ehrenamtliches Engagement wählt eine Jury aus, der Gabriela Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, Sängerin Stefanie Heinzmann und Comedian Chako Habekost angehören. Diese werden in der Sendung vergeben. Ebenso der fünfte Preis, der „Sonderpreis der Ministerpräsidentin“, den Malu Dreyer persönlich überreicht.  

Weitere Informationen und Porträts der Kandidaten auf www.SWR.de/ehrensache.

Text und Foto: SWR Fernsehen