Zum Hauptinhalt springen

Pressemeldungen aus Schifferstadt

Vollsperrung der Iggelheimer Straße - Bauarbeiten in der Hauptstraße werden verschoben - Adlerstube ab 15. Januar wieder offen - Silberlocken suchen Verstärkung - Bewegung mit Musik im Sitzen; Aktiv im Alter - Verkehrskontrollen zum Schulbeginn

Vollsperrung der Iggelheimer Straße  

Die Stadtverwaltung Schifferstadt weist darauf hin, dass die Iggelheimer Straße im Teilstück zwischen Mühlstraße und der Einmündung zur Eichbrücke wegen der Verlegung einer Gasleitung ab Montag, 14. Januar 2019 bis voraussichtlich bis Donnerstag, 14. März 2019 für den Straßenverkehr voll gesperrt werden muss.  

Die Bauarbeiten erfolgen in mehreren Teilabschnitten. Im ersten Teilabschnitt erfolgt die Sperrung zwischen der Einmündung  Mühlstraße  und der Einmündung Müllergasse, anschließend im Teilabschnitt zwischen den Einmündungen Müllergasse und Am Deutschhof. Zuletzt erfolgt die Sperrung zwischen  der Einmündung Am Deutschhof und der Zufahrt zur Eichbrücke. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Die Stadtverwaltung bittet alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere die Anwohner, um Beachtung sowie Verständnis für die getroffenen Maßnahmen.  

Bauarbeiten in der Hauptstraße werden verschoben

Die Stadtverwaltung Schifferstadt teilt mit, dass die Kanalbauarbeiten in der Hauptstraße aus organisatorischen Gründen verschoben werden müssen. Die angekündigte Sperrung entfällt zum jetzigen Zeitpunkt. Der Baubeginn wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Adlerstube ab 15. Januar wieder offen  

Die Adlerstube in der Kirchenstraße 17 ist ab Dienstag, 15. Januar um 14 Uhr, für alle Seniorinnen und Senioren wieder geöffnet. Alle Gäste sind zu einem kleinen Umtrunk mit Bürgermeisterin Ilona Volk eingeladen. Zur Eröffnung spielen die Silberlocken bekannte Schlager und Heimatlieder. 

Silberlocken suchen Verstärkung  

Die Seniorenmusikgruppe „Silberlocken“ musiziert schon seit vielen Jahren für alle Seniorinnen und Senioren in den Altenheimen, Seniorenresidenzen und in der Adlerstube. Einmal in der Woche treffen sich die Musiker und üben Schlager und Heimatlieder. Krankheitsbedingt werden nun Musiker insbesondere Keyboarder gesucht, damit diese Musikveranstaltungen weiter stattfinden können.   

Wer Interesse hat, kann gerne am Mittwoch, 9. Januar um 9.30 Uhr, in die Adlerstube, Kirchenstraße 17 kommen und die Silberlocken kennenlernen.  

Bewegung mit Musik im Sitzen – Aktiv im Alter

Am Montag, 14. Januar 2019 beginnt um 14:30 Uhr der Kurs „Bewegung mit Musik im Sitzen – Aktiv im Alter“ in der Adlerstube, Kirchenstraße 17, unter der Leitung von Gerda Elmer. 

Interessenten können sich gerne vor Ort anmelden. 

Verkehrskontrollen zum Schulbeginn

Auch im neuen Jahr wird die Ordnungsbehörde der Stadtverwaltung Schifferstadt zum Schulbeginn wieder Kontrollen des ruhenden Verkehrs an den Schulen durchführen. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei dem Bereich um das Paul-von-Denis-Schulzentrum. Hier hatte sich der Schulelternbeirat und die Schulleitung der Realschule Plus Ende des vergangenen Jahres an die Verwaltung und die Polizeiinspektion Schifferstadt gewandt.

Die Verkehrssituation wird von Eltern- und Lehrervertretern als sehr drastisch beschrieben. Leider sind es hauptsächlich die Eltern, die das „Verkehrschaos“ verursachen, indem sie ihre Kinder bis vor die Eingangstüre fahren. Dabei tut es den Schülerinnen und Schülern wahrscheinlich sogar gut und stärkt das Selbstbewusstsein den Schulweg ganz oder zumindest streckenweise alleine zu bewältigen. Schulelternbeirat, Schulleitung, Stadtverwaltung und Polizeiinspektion sind sich einig, dass die beste Lösung darin besteht, dass die Kinder den Schulweg gemeinsam mit anderen zu Fuß zurücklegen. In dieser Zeit könnten Erlebnisse ausgetauscht werden und die frische Luft mache zusätzlich fit für den Unterricht. Ein Mittelweg könnte beispielsweise darin bestehen, sein Kind auf dem Parkplatz am Südbahnhof oder an der Wilfried-Dietrich-Halle aussteigen zu lassen. 

Bürgermeisterin Ilona Volk hat zugesichert, auch im Schulzentrum Verkehrsbeobachtungen von dem für die Erstellung des Mobilitätskonzepts beauftragten Verkehrsplanungsbüro durchführen zu lassen. Dies wird noch im Januar mittels der bereits im November im Stadtgebiet eingesetzten Technik erfolgen. Die Verwaltung erhofft sich daraus Erkenntnisse, wie die Situation entschärft werden kann. Auch werden sich die Polizei und die Ordnungsbehörde mit dem Elternbeirat und der Schulleitung vor Ort treffen.

Aus Gründen der Verkehrssicherheit insbesondere für die Fußgänger und Radfahrer werden die Autofahrer gebeten, Rücksicht zu nehmen und – auch zum Ein- oder Aussteigenlassen – nur die gekennzeichneten Parkflächen zu nutzen.  

Text: Presse Schifferstadt