Zum Hauptinhalt springen

Ort der Geschichte – Jüdisches Frankfurt

Ein kulturhistorischer Rundgang mit Kunsthistoriker Thomas Huth

Rhein-Pfalz-Kreis. Jüdisches Leben in Deutschland blickt im Jahr 2021 auf eine 1.700jährige Geschichte zurück. Aus diesem Anlass bietet die VHS Rhein-Pfalz-Kreis eine Studienfahrt nach Frankfurt am 07. Oktober 2021 in den „Ort der Geschichte – Jüdisches Frankfurt“ an.

Nach Berlin, München und Düsseldorf findet sich in Frankfurt/Main die mit fast 7.000 Mitgliedern viertgrößte jüdische Gemeinde in Deutschland. Bereits Mitte des 12. Jahrhunderts ließen sich die ersten jüdischen Mitbürger*innen in Frankfurt nieder. 1464 wurde ihnen ein Gebiet außerhalb der Stadtmauer zugewiesen. Hier entstand später die Judengasse – das erste jüdische Ghetto innerhalb Europas. Bei Bauarbeiten für ein neues Verwaltungsgebäude fand man 1987 Überreste von Häusern der damaligen Judengasse. Teile dieser Funde wurden in das Museum Judengasse integriert.

Der in Frankfurt lebende Kunsthistoriker Thomas Huth führt Interessierte zu jüdischen Gedenkstätten und berichtet ihnen über die jüdische Vergangenheit seiner Heimat. Zu den wesentlichen Stationen gehört der Besuch des Museums Judengasse nebst altem jüdischem Friedhof, einem der größten von zwölf jüdischen Bestattungsplätzen in Frankfurt.

Am Nachmittag steht ein weiterer Museumsbesuch an: Im Oktober 2020 eröffnete das jüdische Museum im Rothschild-Palais neu. Es beleuchtet 900 Jahre jüdische Geschichte und Kultur der Stadt in einer europäischen Perspektive. Als Besonderheit beinhaltet es das koschere Museumscafé FLOWDELI.

Dauer der Rundgänge: Jeweils zwei Stunden am Vor- und Nachmittag inklusive Besichtigungen und Führungen in den Museen Judengasse und Jüdisches Museum. Im Jüdischen Museum kann in der Mittagspause nach jüdischer Tradition koscher Mittag gegessen werden.

Der Treffpunkt zur Fahrt mit dem Bus nach Frankfurt ist um 7:30 Uhr in Speyer, Hbf und um 8 Uhr in Ludwigshafen, Hbf. Die Rückfahrt wird etwa um 16:30 Uhr sein. Die Teilnahmegebühr beträgt 85 Euro.

Vorbehaltlich organisatorischer und Corona-bedingten Änderungen!

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.vhs-rpk.de oder bei der Kreisvolkshochschule, Martha Ackermann-Schneider unter 0621 5909 3421 (montags bis donnerstags zwischen 8 und 13 Uhr), martha.ackermann-schneider(at)nospamkv-rpk.de. Auch eine online-Anmeldung ist möglich.

Text und Logo: Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis