Zum Hauptinhalt springen

L 457 - Vollsperrung zwischen Kleinniedesheim und Bobenheim-Roxheim

Die Bauzeit des ersten Bauabschnittes wird etwa neun Wochen in Anspruch nehmen.

Bobenheim-Roxheim/Kleinniedesheim. Ab dem 5. Oktober 2021 begannen die Sanierungsarbeiten an der Landesstraße 457.

Die Baumaßnahme wird in zwei Abschnitten ausgeführt. Im ersten Bauabschnitt wird die Fahrbahn zwischen Bobenheim-Roxheim-West und Eckbachbrücke auf eine Länge ca. 700 m erneuert und eine Sickeranlage gebaut. Im zweiten Bauabschnitt wird die Asphaltdecke zwischen Eckbachbrücke und Ortseingang Kleinniedesheim saniert.

Für Pkw- und Lkw-Verkehr gibt es zwei getrennt ausgeschilderte Umleitungen, die für die gesamte Bauzeit gelten:

  • die Pkw-Umleitung erfolgt ab Kleinniedesheim über die L 456 nach Großniedesheim, weiter über die K 5 in Beindersheim Richtung Frankenthal, dann über die Industriestraße zur L 523 nach Bobenheim-Roxheim und umgekehrt; 
  • die Lkw-Umleitung erfolgt ab Kleinniedesheim über die L 456 nach Großniedesheim , weiter über die K 29, K 7 und L 453 (Ortsumgehung Heßheim), dann über K 9 in Frankenthal und über die Industriestraße zur L 523 nach Bobenheim-Roxheim und umgekehrt.

Die Bauzeit des ersten Bauabschnittes wird etwa neun Wochen in Anspruch nehmen. Die Gesamtmaßnahme wird je nach Witterung in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Infolge der Sanierung wird die Straßenbreite der L 457 optimiert. Die Verbreiterung erfolgt auf der nördlichen Straßenseite.  Die neue Fahrbahnbreite wird 6,5 m betragen.

Die Entwässerung des Oberflächenwassers wird über eine neue Sickeranlage erfolgen.

Die Kosten für die gesamte Baumaßnahme liegen bei etwa 840.000 Euro. 

Der Landesbetrieb Mobilität Speyer bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger während der verkehrlichen Einschränkungen um Verständnis für die auftretenden Verkehrsbehinderungen.

Text und Logo: Landesbetrieb Mobilität Speyer