Zum Hauptinhalt springen

Corona-Fälle aktuell !

Rhein-Pfalz-Kreis, Städte Ludwigshafen, Frankenthal, Speyer, Landkreis Germersheim, Landkreis Südliche Weinstrasse, Stadt Landau,

Traurige Nachrichten: Weitere Todesfälle im Rhein-Pfalz-Kreis und in der Stadt Ludwigshafen

Das Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises, das auch für die Städte Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer zuständig ist, teilt mit, dass es weitere Todesfälle aufgrund der Infizierung mit dem Coronavirus zu beklagen gibt.

Gestern wurde der Tod eines 59-jährigen Mannes aus dem Rhein-Pfalz-Kreis gemeldet, der an den Folgen seiner Erkrankung gestorben ist. Heute ist der erste Bürger der Stadt Ludwigshafen, ein 78-jähriger Mann, verstorben.

Landrat Clemens Körner zeigt sich betroffen angesichts der Entwicklung der Todeszahlen und spricht den Angehörigen sein Mitgefühl aus. Weiterhin appelliert er an die Bürgerinnen und Bürger, trotz des schönen Wetters und der angenehmen Temperaturen möglichst zu Hause zu bleiben und Kontakte zu meiden, um eine Verbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Aktuell sind im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Rhein-Pfalz-Kreis insgesamt 372 bestätigte SARSCoV-2 Fälle bekannt (Stand: 07.04.2020, 15 Uhr): 159 Fälle aus dem Rhein-Pfalz-Kreis, 144 aus der Stadt Ludwigshafen, 41 aus Speyer und 28 aus Frankenthal.

Bislang sind im Rhein-Pfalz-Kreis damit zwei Personen und eine Person aus der Stadt Ludwigshafen an der Infektion mit dem Coronavirus verstorben.

Weitere Informationen zum Thema Coronavirus unter www.rhein-pfalz-kreis.de .

 

Aktuell 58 bestätigte positive Fälle im Landkreis Germersheim (07. April 2020, Stand 15 Uhr)

Übersicht aus dem Landkreis Germersheim: 

  • Derzeit positiv getestete Personen: 58

  • Bereits geheilte/nicht mehr positiv getestete Personen: 43

  • Bislang leider verstorbene Personen: eine

    • Gesamtzahl positiv getestete Personen (seit Ausbruch): 102

       

      Hinweis zur Veröffentlichung der Fallzahlen über die Feiertage:

      Aus dem Landkreis Germersheim erhalten Sie in dieser Woche bis einschließlich Karfreitag täglich die aktuellen Fallzahlen. Über das Wochenende setzen wir diese Meldung aus. Am Ostermontag erfolgt dann die nächste Information zu den aktuellen Zahlen.

 

Neue und gesundete Fälle im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau

 Nach aktuellem Stand (7. April 2020, 15 Uhr) haben sich seit gestern zwei neue Fälle des Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Südliche Weinstraße bestätigt. Insgesamt wurden 173 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Landau/Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt.
Unter der Gesamtfallzahl wurden 169 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Landau/Südliche Weinstraße positiv auf das Coronavirus getestet. Ferner sind unter der Gesamtfallzahl 4 klinisch-epidemiologisch bestätigte Fälle, die ein spezifisches klinisches Bild von COVID-19 aufweisen, epidemiologisch bestätigt sind aber labordiagnostisch nicht nachgewiesen sind. Diese Fälle werden zwar an das Landesuntersuchungsamt, jedoch nicht an das Robert Koch-Institut übermittelt. Die Aufnahme der Zählung in die Statistik ist neu. 52 Personen sind gesundet*.

Verbandsgemeinde Annweiler: 7 Personen (3 davon gesundet)

Verbandsgemeinde Bad Bergzabern: 10 Personen (3 davon gesundet)

Verbandsgemeinde Edenkoben: 39 Personen (10 davon gesundet, 2 davon epidemiologisch bestätigt aber labordiagnostisch nicht nachgewiesen)

Verbandsgemeinde Herxheim: 22 Personen (11 davon gesundet)

Verbandsgemeinde Landau-Land: 14 Personen (2 davon gesundet, 1 davon epidemiologisch bestätigt aber labordiagnostisch nicht nachgewiesen)

Verbandsgemeinde Maikammer: 11 Personen (3 davon gesundet, 1 davon epidemiologisch bestätigt aber labordiagnostisch nicht nachgewiesen)

Verbandsgemeinde Offenbach: 19 Personen (9 davon gesundet)

Stadt Landau: 51 Personen (11 davon gesundet).

Alle ermittelbaren Kontaktpersonen werden über die Infektion informiert.

 *Eine Person gilt als gesundet und wird aus der 14-tägigen häuslichen Quarantäne entlassen, wenn sie 48 Stunden (an Tag 13 und 14 der häuslichen Quarantäne) symptomfrei war. Die häusliche Quarantäne verlängert sich um weitere 48 Stunden, wenn bei einer positiv getesteten Person nach 14 Tagen keine Symptomfreiheit gegeben ist. 

Ein erneuter Test findet bei Personen in häuslicher Quarantäne nicht statt. Die Verfahrensweise zur Entlassung von Personen aus der häuslichen Quarantäne entspricht der vom Robert-Koch-Institut vorgegebenen Vorgehensweise. 

Informationen zum Thema Coronavirus finden Sie auf der Homepage des Landkreises: www.suedliche-weinstrasse.de  

Das gemeinsame Bürgertelefon des Landkreises Südliche Weinstraße und der Stadt Landau ist für Fragen zum Coronavirus in der aktuellen Karwoche bis Gründonnerstag von 8:30 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 16 Uhr besetzt und an Karsamstag, 11. April, von 10 bis 12:30 Uhr. An den Osterfeiertagen Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag steht das Bürgertelefon nicht zur Verfügung.

Nach Ostern ab Dienstag, 14. April, stehen die Ansprechpartner wieder von 8:30 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr zur Verfügung, freitags von 8:30 Uhr bis 12 Uhr. Das Bürgertelefon ist unter der Telefonnummer 06341-940 555 erreichbar.

Gemeinsame Pressemitteilung der Stadtverwaltung Landau und der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße