Zum Hauptinhalt springen

SPEYER will und braucht Euch nicht!

Erneute Querdenker-Demo am Samstag, den 10.04.2021 vor dem Dom geplant.

Am 07. Oktober 2020 vor dem Welkulturerbe "Dom zu Speyer"

Am 31.10.2020 unter Umgehung behördlicher Auflagen auf dem Berliner Platz in Speyer

Speyer. Nun soll bereits zum dritten Mal eine der unsäglichen und irgendwie auch verachtenswerte Demonstration der sogenannten "Querdenker" am Samstag erneut vor dem Weltkulturerbe Speyerer Dom stattfinden. Bereits am 07. Oktober 2020 (Fotos: Roter Rabe) und am 31.10.2020 musste die Stadt diese Demos ertragen. Jetzt soll endgültig Schluss sein; wir wissen was DIE wollen. DIE sind eine kleine Minderheit, die bereit ist, die Gesundheit Anderer zu gefährden. Die den zermürbenden Kampf von Ärztinnen und Ärzten, Krankenschwestern und Pflegerinnen und Pflegern um die Gesundheit der an Covid19 erkrankten Menschen wieder herzustellen oder sogar das Sterben zu verhindern als übertrieben und unnötig mißachten und verachten.

Wenn Ihr uns - der Mehrheit der Bevölkerung  - etwas Gutes tun möchtet; dann geht - da IHR ja bundesweit agiert - in die Intensivstationen der Krankenhäuser und helft LEBEN zu retten!

Speyer und das Umland hat Stand heute eine Inzidenz von über 100, die sicher nach den Feiertagen weiter steigen wird. Da können wir EUCH mögliche "Virenschleudern" hier nicht gebrauchen.

Anlass für diese Zeilen ist eine Initiative der Stadträtin Julia Jawhari, die bei facebook einen Aufruf zur Unterschrift gestartet hat. Darin werden die Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler, sowie die für die Ordnungsbehörde zuständige Beigeordnete Irmgard Münch-Weinmann aufgefordert, die geplante Querdenker-Veranstaltung mit allen rechtlichen Mitteln zu verhindern. 

Wenn auch Sie, liebe Leserinnen, lieber Leser diese Aufforderung unterstützen möchten; dann die Seite von Julia Jawhari aufrufen:

https://www.facebook.com/julia.jawhari

und die Bereitschaft erklären, dass Sie mit Ihrem guten Namen den Aufruf unterstützen.

Es wäre wünschenswert, wenn alle Mitglieder der demokratischen im Speyerer Stadtrat vertretenen Parteien ebenso wie die für die Stadt gewählten Vertreter für den Land- und Bundestag ebenfalls unterzeichnen würden!

Wir vom SPEYER-KURIER unterstützen die Aktion uneingeschränkt; denn wir möchten solche "Querdenker"-Bilder wie vom Oktober 2020 in Speyer nicht mehr sehen. Fotos: Roter Rabe und pem; Text pem

Schreiben an die Verantworlichen der Stadt Speyer

Verbot der geplanten Querdenker-Veranstaltung in Speyer

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

sehr geehrte Stefanie Seiler,

sehr geehrte Frau Beigeordnete,

sehr geehrte Irmgard Münch-Weinmann,

für den 10.04.21, um 14.30 Uhr ist eine Querdenker-Veranstaltung in Speyer geplant. Aus den Erfahrungen vom Karsamstag in Stuttgart, wo eine Querdenker-Kundgebung eindeutig aus dem Ruder gelaufen ist, und den vielen anderen Querdenker-Veranstaltungen, auch in Speyer, fordern wir von der Stadtverwaltung ein Verbot der angemeldeten Kundgebung. Abgesehen von der Nähe zu rechtsextremen Kreisen, werden bei Querdenker-Veranstaltungen systematisch Hygieneregeln missachtet und die gesamtgesellschaftliche Gefährdung der Gesundheit billigend in Kauf genommen. Speyer liegt derzeit mit einer Inzidenz über 200 je 100.000 Einwohner*innen weit über dem Landesdurchschnitt. Darüber hinaus werden bei Querdenker-Veranstaltungen regelmäßig Fake-News verbreitet und die Gefahr der Corona-Pandemie grundlegend verharmlost. Da eine Querdenker-Veranstaltung aus epidemiologischer Sicht nicht vertretbar ist, weil mit Verstößen gegen Hygieneauflagen zu rechnen ist, sollte die Corona-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz ein Verbot möglich machen.

Mit freundlichen Grüßen

Julia Jawhari

und N.N.