Auf Spurensuche im Schloss. Das Paradeschlafzimmer des Kurfürsten

Mehr über das verloren gegangene Paradeschlafzimmer des Kurfürsten Carl Philipp von der Pfalz können Gäste am Donnerstag, den 28. April, um 17.00 Uhr im Barockschloss Mannheim erfahren

Barockschloss Mannheim Foto: ssg-Andrea Rachele

Detai Paradeschlafzimmer Foto: Ffaber Courtial_ssg-

Schlafzimmer Foto: sta Petra Schaffrodt ssg-

Geschichte multimedial erleben

Mannheim. Das Paradeschlafzimmer von Kurfürst Carl Philipp mit seiner einzigartigen Stuckdecke ist heute, nach über 250 Jahren, wieder erlebbar ‒ mit 3D-Brillen im virtuellen Raum. Am Donnerstag, den 28. April, um 17.00 Uhr findet eine Sonderführung zur Geschichte des berühmten Prunkraumes statt, die den Weg vom Original bis zur 3D-Animation skizziert. Bei dem Rundgang durch das abendliche Schloss und ausgewählte Räume erfahren Kinder und Erwachsene, was von der kurfürstlichen Zeit im Original erhalten ist, was zerstört und was rekonstruiert wurde. Die virtuelle Rekonstruktion des Paradeschlafzimmers ist über Monitor und VR-Brillen erlebbar. Ein Film zeigt den Weg von den Stuckfunden zur digitalen Animation. Der virtuelle Raum wird durch die reale Präsentation von originalen Stuckfragmenten vor Ort ergänzt.

Mithilfe originaler Stuckfragmente und historischer Quellen konnte der Prunkraum virtuell rekonstruiert und mit 3D-Brillen erlebbar gemacht werden. Für die abendliche Sonderführung für Kinder und Erwachsene ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer +49(0)6221.6 58 88-0 erforderlich.

Berühmt: Das Paradeschlafzimmer

Das Paradeschlafzimmer von Kurfürst Carl Philipp besaß eine eindrucksvolle Stuckdecke: Sie stellte den pfälzischen Regenten als erfolgreichen Feldherrn in den Schlachten gegen das Osmanische Reich dar. Sein Nachfolger Carl Theodor und dessen Frau Elisabeth Auguste teilten das Schlafzimmer in mehrere Räume auf. Stefanie von Baden machte daraus ein Wohnzimmer, heute ist es ein Treppenhaus.

Service und Informationen

Donnerstag, 28.04.2022, 17.00 Uhr

Vom Original zur Rekonstruktion

Auf Spurensuche im Schloss

Sonderführung mit dem Team des Service Centers

PREIS:
Erwachsene 14,00 €

Ermäßigt 7,00 €

DAUER

1,5 bis 2 Stunden

 

TEILNEHMERZAHL

Maximal 20 Personen

 

WEITERE TERMINE

Donnerstag, 13. Oktober 2022 | 17.00 Uhr
Donnerstag, 24. November 2022 | 17.00 Uhr

 

INFORMATION UND ANMELDUNG

Telefonische Anmeldung erforderlich

beim Service Center Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen

Telefon +49(0)62 21. 6 58 88 0

service(at)nospamschloss-mannheim.com

TREFFPUNKT UND KARTENVERKAUF

Besucherzentrum im Mittelbau / Museumseingang

 

HINWEIS
Zusätzliche Termine für Gruppen können vereinbart werden.

 

BESUCHSHINWEISE

Ab 3. April 2022 gelten bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg folgende Corona-Regeln:
Wir möchten auch gefährdeten Menschen und vulnerablen Gruppen weiterhin einen möglichst sicheren Aufenthalt bei uns ermöglichen. Die Maske ist ein effizientes Mittel, um sich und andere vor Infektionen zu schützen. Gerade in Innenräumen ist sonst die Ansteckungsgefahr hoch. Vor dem Hintergrund der hohen Infektionszahlen halten wir deshalb an der Maskenpflicht in Innenräumen bis auf Weiteres fest.
Bitte beachten Sie, dass für Personen über 18 Jahren die Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken gilt (oder vergleichbar, bspw. KN95-/N95-/KF94-/KF95-Masken).

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Barockschloss Manheim

1. April–30. Juni

Di–So, Feiertag 10.00–17.00 Uhr

Text und Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg