Zielabweichungsbescheid der SGD ist positiv

Planung für großflächige Photovoltaikanlage bei Völkersweiler kann beginnen

Beim Vor-Ort-Termin zeigte Ortsbürgermeister Gerhard Hammer (links) die Flächen. Foto: KV SÜW

Auf der Gemarkung „Auf dem Rindsfeld“ rechts und links der Landesstraße liegt die Fläche, auf der die PV-Anlage entstehen soll. Foto: KV SÜW

Lkr. SÜW/Völkersweiler. Jetzt kann die Detailarbeit beginnen! Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd hat grundsätzlich grünes Licht dafür gegeben, dass eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) nahe der Ortsgemeinde Völkersweiler geplant wird.

SÜW-Landrat Dietmar Seefeldt, Christian Burkhart in Doppelfunktion als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels und als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Energie Südpfalz, sowie Axel Wassyl in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Energie Südpfalz haben sich Anfang Februar vor Ort ein Bild der Gegebenheiten gemacht. Im Austausch mit Ortsbürgermeister Gerhard Hammer und Mitgliedern des Ortsgemeinderats sprachen sie auch über die nächsten Schritte.

Landrat Dietmar Seefeldt betonte: „Die kommunale Familie aus Landkreis, Verbandsgemeinde und Ortsgemeinde ist sich grundsätzlich einig, dass diese PV-Anlage kommen soll. Vergleichsweise schnell war nun auch der Zielabweichungsbescheid da.“

Christian Burkhart sagte: „Nachdem nun der Ortsgemeinderat Völkersweiler den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan gefasst hat, kann zügig die Planung gestartet werden, die unter anderem Abstände zur Landstraße und zum Baumbestand einzuhalten hat.“ Er verwies vor Ort außerdem auf die bereits heute über dem Gebiet verlaufende elektrische Freileitung. „Der Strom wird direkt ins Netz gespeist werden können.“

Axel Wassyl stellte heraus: „Wir als Energie Südpfalz sind im Zeitplan mit dem Vorhaben, hier eine große PV-Anlage zu errichten. Etwa ein Jahr wird die Planung voraussichtlich dauern. Den Großteil unserer Energie werden wir auch weiterhin über den Windpark in Offenbach generieren, aber zusammen mit der hier vorgesehenen PV-Anlage kann die Gemeinschaft künftig voraussichtlich 21.000 Haushalte der Region mit Strom versorgen.“ 

Das ist vorgesehen

In der Gewanne „Auf dem Rindsfeld“ will die Ortsgemeinde Völkersweiler als Eigentümerin der dortigen Flächen eine Freiflächen-Photovoltaikanlage vom Unternehmen Energie Südpfalz errichten lassen. Die Fläche, die auf beiden Seiten der Landesstraße 495 Richtung Lug liegt, soll auf etwa 5,7 Hektar mit Modulen belegt werden. Das sind 57.000 Quadratmeter. Eine ökologische Aufwertung der unter den Modulen liegenden Fläche ist außerdem vorgesehen: Eine Magerwiese soll dort entstehen. „Immer mehr Studien bestätigen ein ökologisches Plus, wenn die Freiflächenanlagen entsprechend gestaltet werden. Ein echter Nutzen für die Gemeinde, für die Natur und für die Energiewende also“, berichtete SÜW-Klimaschutzmanager Philipp Steiner in Völkersweiler.

Das ist jetzt neu

In einem Bescheid an die Verbandsgemeindeverwaltung Annweiler am Trifels hat die SGD Süd eine Abweichung von dem raumordnerischen Ziel „Regionaler Grünzug“ zugelassen. Heißt: Eigentlich darf hier nicht gebaut werden, aber für diesen speziellen Zweck macht die Planungsbehörde eine Ausnahme. Der Verband Region Rhein-Neckar, die Obere Naturschutzbehörde und die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße hatten im Vorfeld Stellung bezogen. Nachdem nun der positive Zielabweichungsbescheid vorliegt, kann mit den bauplanungsrechtlichen Grundlagen begonnen werden.

Dies ist eine gemeinsame Pressemitteilung der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und der Verbandsgemeindeverwaltung Annweiler am Trifels.