Zum Hauptinhalt springen

Strahlende Kinderaugen bei der Abschlussvorstellung des Zirkusprojekts „Ramba Zamba“ in Walsheim

Zirkuspädagogik ist eines der beliebtesten Angebote im Ferienpass

Eine von vielen Showeinlagen bei der Abschlussveranstaltung von Zirkus Ramba Zamba in Walsheim.

Walsheim. Volles Haus in der Turnhalle in Walsheim: 39 Kinder aus dem Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau haben im Rahmen des vom Ferienpass angebotenen Zirkusprojekts „Ramba Zamba“ eine Zirkusvorstellung erarbeitet und diese vergangene Woche vorgestellt. Das Projekt wurde in zwei Ferienwochen für Kinder von sieben bis 16 Jahren angeboten.

„Zirkuspädagogik ist eines der beliebtesten Angebote in unserem Ferienpass. Es fördert die teilnehmenden Kinder in vielfältiger Art und bietet ihnen die Möglichkeit, Courage und Selbstbewusstsein zu entwickeln aber auch die Arbeit im Team zu lernen und sich auf den anderen zu verlassen. Die gelungene Abschlussveranstaltung war ein Highlight, bei der das Publikum ausgezeichnet unterhalten wurde“, so der Erste Kreisbeigeordnete Georg Kern.  

Neben Tricks mit dem Devilstick haben Clowneinlagen das Publikum begeistert. Geschickt und hochkonzentriert balancierten und turnten darüber hinaus schon die kleinsten Akteure auf Bällen, dem Hochseil und Einrädern. Ein Hingucker war schließlich die Zaubershow und „Kofferclownerie“. Auch das Duo Jomamakü aus Landau verstand es dem Publikum und den Akteuren zu vermitteln, dass nicht Perfektion, sondern Spaß und Teilhabe im Vordergrund stehen. 

Während des großen Finales erhielten alle Zirkuskünstlerinnen und -künstler eine Teilnahmeurkunde des Landkreises Südliche Weinstraße.

Text und Bild: Kreisverwaltung Südliche Weinstraße