Zum Hauptinhalt springen

Projekt "KlimawandelAnpassungsCOACH RLP"

für Wettbewerb "Blauer Kompass" nominiert

Bild: bk

Landau. Das Projekt "KlimawandelAnpassungsCOACH RLP" zählt zu den 15 Nominierten für den Publikumspreis des Wettbewerbs "Blauer Kompass", welcher durch das Umweltbundesamt ausgerufen wird. Das Online-Voting für den Publikumspreis ist bereits gestartet, bis zum 20. April kann hier jeder einmal täglich über beliebige Endgeräte, wie Smartphone, PC oder Laptop für das Projekt abstimmen. Dazu genügt ein Klick auf das Projekt auf der Seite www.uba.de/tatenbank . Das Projekt ist auf Platz 15 der Liste platziert.  

„Auch der Landkreis Südliche Weinstraße hat sich im Rahmen des Projekts `KlimawandelAnpassungsCOACH_RLP´ zu den Auswirkungen des Klimawandels coachen lassen und bereits von einigen interessanten Maßnahmen profitiert und diese erfolgreich umgesetzt“, erläutert Landrat Dietmar Seefeldt.  

SÜW war eine der ersten 15 Modellkommunen des Projektes „KlimawandelAnpassungsCOACH_RLP“. Im Zeitraum Mai 2018 bis Juni 2019 fanden drei Workshops zu ausgewählten Handlungsfeldern der Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS) in der Kreisverwaltung statt.

Im Dialog mit Mitarbeitern der Kreisverwaltung und Externen wurden Klimaanpassungsmaßnahmen unter anderem zu den Handlungsfeldern menschliche Gesundheit, Land- und Forstwirtschaft, Weinbau, Bauwesen, Tourismus sowie Bevölkerungs- und Katastrophenschutz ausgearbeitet. Neben den Workshops wurden durch den Klimawandelanpassungscoach Christian Kotremba Klimawirkungsanalysen zu klimawandelinduzierten Risikofaktoren, wie Bodenerosion, Spätfrostgefährdung, Hitze und Starkniederschläge sowie eine regionale Analyse des Klimas für die Vergangenheit, den Ist-Zustand und für die Zukunft durchgeführt. 

Mit dem Wettbewerb „Blauer KomPass“ zeichnet das Umweltbundesamt alle zwei Jahre herausragende Projekte zum Umgang mit den Folgen des Klimawandels aus. In diesem Jahr wurden 15 Projekte nominiert. Der KlimawandelAnpassungsCoach entwickelt im Dialog mit Kommunen aus unterschiedlichen Naturräumen in Rheinland-Pfalz geeignete Anpassungsmaßnahmen. Damit entstehen gleichzeitig übertragbare Konzepte und Maßnahmen für alle rheinland-pfälzischen Kommunen und Landkreise, von denen schließlich auch Kommunen deutschlandweit profitieren sollen. Alle Ergebnisse, Handlungsleitfäden und Ergebnisberichte werden online für alle kostenlos zur Verfügung stehen.  

„Wer den Weg für ein zukunftsorientiertes, nachhaltiges und klimaangepasstes Rheinland-Pfalz unterstützen möchte, darf seine Stimme abgeben“, betont Seefeldt.

Text: Kreisverwaltung Südliche Weinstraße