Zum Hauptinhalt springen

Netzwerk Familienbildung legt Erziehungspass-Broschüre neu auf

Für die Stadt Landau, Landkreis Südliche Weinstraße und Landkreis Germersheim

„Mit dem Erziehungspass macht Erziehung Spaß“: Das ist seit über zehn Jahren das Motto des Erziehungspasses des Netzwerks Familienbildung Landau-Südliche Weinstraße. Die dazugehörige Broschüre ist jetzt in der sechsten Auflage neu erschienen und ab sofort in vielen Einrichtungen in der Stadt Landau, im Landkreis Südliche Weinstraße und im Landkreis Germersheim erhältlich. 

Entwickelt wurde der Erziehungspass im Netzwerk Familienbildung von den Koordinatorinnen des Hauses der Familie in Landau und des Kinderschutzbundes Landau/Südliche Weinstraße. Die Jugendämter der Stadt Landau sowie der Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim haben den Neudruck der Erziehungspass-Broschüre finanziert.  

Im Erziehungspass stellt das Netzwerk Familienbildung die Angebote der Familienbildungsträger in der Region vor. Unter anderem sind folgende Familienbildungsträger beteiligt: Der Kinderschutzbund Landau/Südliche Weinstraße, der Kinderschutzbund Germersheim, das Haus der Familie in Landau, das Haus der Familie in Bad Bergzabern, die Caritas-Zentren Landau und Germersheim, Querbeet Herxheim, die Familienbüros im Landkreis Germersheim, die Mehrgenerationenhäuser in der Region, das Frauen- und Familienzentrum Kandel, die AOK und viele mehr. Insgesamt listet der Erziehungspass rund 50 Kurse, Info-Veranstaltungen und offene Treffs für Schwangere, Paare und Familien. Alle Angebote behandeln erziehungsrelevante Themen von der Geburt bis zur Pubertät.  

Als kleiner Anreiz dient ein Bonuspunkte-System: Beim Besuch einer der Veranstaltungen händigt die Kursleitung den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Bonusheft aus, in dem die Anzahl der dafür gewährten Bonuspunkte quittiert wird. Nimmt man danach bei einem anderen Anbieter an einer Veranstaltung teil, können dort die Bonuspunkte von der Kursgebühr abgezogen werden. Auch für kostenlose Angebote gibt es Bonuspunkte, die bei anschließenden kostenpflichtigen Angeboten verrechnet werden können.   

Die Erziehungspass-Broschüre verweist auch auf die Internetseite www.erziehungspass.de. Hier finden sich weitere Hilfsangebote für Familien in der Region, die ständig aktualisiert werden.  

Die  4.500-fache Neuauflage der Erziehungspass-Broschüre wird wieder von Hebammen, Geburtsstationen, Ärztinnen und Ärzten, Therapeutinnen und Therapeuten, Referentinnen und Referenten in der Familienbildung, Beratungsstellen, Kindertagesstätten und Schulen als niedrigschwelliger Einstieg in die Unterstützung zur Erziehung an Familien weitergegeben. Ziel ist die Stärkung der Be- und Erziehungskompetenz aller Eltern in der Region. 

Text und Bild: Stadt Landau in der Pfalz, Landkreis Südliche Weinstraße und Landkreis Germersheim