Zum Hauptinhalt springen

Blumen zum 150. Slevogt-Geburtstag

Landrat Seefeldt, Bürgermeister Blank und Ortsbürgermeister Stübinger legen Blumengebinde anlässlich 150. Slevogt-Geburtstag nieder

Landrat Dietmar Seefeldt, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Landa-Land und der Ortsbürgermeiste von Leinsweiler, Thomas Stübinger, legten am Grab des Malers einen Blumenkranz nieder.

Landau. Zum 150. Geburtstag von Max Slevogt haben Landrat Dietmar Seefeldt für den Landkreis Südliche Weinstraße, Torsten Blank für die Verbandsgemeinde Landau-Land und Thomas Stübinger für die Ortsgemeinde Leinsweiler gestern einen Blumenkranz am Grab des Malers niedergelegt. Auch eine Führung durch den Slevogthof Neukastel wurde den Gästen geboten.  

Im Anschluss an die Würdigung am Grab des bedeutenden Künstlers konnten die Mitglieder des Kreistags sowie die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Landkreises an einer Führung durch den Slevogthof durch den Hausherren und Architekten Thorsten Holch teilnehmen und einen Einblick in das Anwesen, in dem Max Slevogt einst wohnte, bekommen. Der Kreischef dankte Holch für sein Engagement am Slevogthof und für die Möglichkeit am Grab von Max Slevogt einen Kranz niederlegen zu können. Darüber hinaus dankte Seefeldt Bürgermeister Torsten Blank und Ortsbürgermeister Thomas Stübinger für die aufwändige Gestaltung des Slevogtjahres 2018.  

Besonders erfreut war Seefeldt, dass der ehemalige Landrat des Landkreises Landau Dr. Paul Schädler mit Gattin zur Kranzniederlegung gekommen war. Schädler wurde im Jahr 1967 Landrat des Landkreises Landau und hatte vor 50 Jahren – im Jahr 1968 – anlässlich des 100. Geburtstags von Max Slevogt zu einer Feierstunde in der damaligen Pädagogischen Hochschule Landau eingeladen.  

„Max Slevogt war ein bedeutender Maler, Illustrator, Grafiker und Bühnenbildner des deutschen Impressionismus. In seiner Wahlheimat Leinsweiler hat er sich heimisch gefühlt und Kunstwerke geschaffen, die noch heute prägend für Leinsweiler, die Verbandsgemeinde, unseren Landkreis Südliche Weinstraße und die gesamte Region sind“, so Landrat Dietmar Seefeldt.  Text und Foto: KV Südliche Weinstrasse