Zum Hauptinhalt springen

Begeisterte junge Zuschauer beim Umweltpuppentheater

Veranstaltung des Eigenbetriebs WertstoffWirtschaft

Puppentheater Andreas Knab

Landau. Mit der Aufführung des Stückes „Sonjas neue Wohnung“ der Umweltpuppenbühne Knab aus Pfinztal beteiligte sich der Eigenbetrieb WertstoffWirtschaft des Landkreises Südliche Weinstraße an der diesjährigen Europäischen Woche der Abfallvermeidung. Alle Vorschulkinder sowie einige Erzieherinnen der Kindertagesstätten aus Offenbach waren der Einladung des Eigenbetriebs WertstoffWirtschaft gefolgt. 

Die Ortsgemeinde Offenbach hatte zur Durchführung dieser Veranstaltung das Mehrgenerationenhaus zur Verfügung gestellt.

Die Fünf- bis Sechsjährigen wurden mit einer spannenden und mitreißenden Aufführung in die Welt der vier Freunde Hase Hoppel, Rabe Hugo, Eichhörnchen Wuschel und Eule Sonja belohnt.

Anhand der Geschichte konnten die Kinder einiges über die Gefahren für Tiere und Umwelt durch von Menschen sorglos in den Wald geworfenen Abfall lernen. 

Aktiv in das Stück mit eingebunden unterstützten sie die vier Freunde beim Sortieren der eingesammelten Wertstoffe wie Zeitungspapier, Dosen, Kunststoff- und Verbundverpackungen, Glasflaschen sowie Restabfall in die richtigen Sammeltonnen. „Aus Altem kann man wieder etwas Neues machen, wenn man richtig sortiert“, so die Botschaft des Puppenspielers Tobias Knab. 

Doch nicht nur die Themen Abfallverwertung und Entsorgung des Restabfalls, sondern auch das noch wichtigere Thema „Abfallvermeidung“ kam nicht zu kurz. Die Verwendung von Mehrwegflaschen für Getränke, gerade auch im Kindergarten, oder der Einsatz von Stofftaschen statt Einwegplastiktüten zum Einkaufen können hier einen wichtigen Beitrag leisten. 

Schließlich steht die diesjährige Europäische Woche der Abfallvermeidung unter dem Motto „Bewusst konsumieren – richtig entsorgen“!

Text und Bild: Kreisverwaltung Südliche Weinstraße