Zum Hauptinhalt springen

Beamtenanwärter starten ins Berufsleben

Für 2019 werden Bewerbungen noch bis 30. September 2018 angenommen

Begrüßung im Kreishaus: Landrat Dietmar Seefeldt und Ausbildungsleiterin Lisa-Marie Kienel (li.) begrüßten Katharina Bertram, Manuel Seibel und Philipp Anslinger (v.l.n.r.).

Landau. Eine Inspektorenanwärterin und zwei Inspektoranwärter haben zum 1. Juli ihre Ausbildung bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße begonnen. Katharina Bertram (20) aus Albersweiler, Philipp Anslinger (19) aus Gommersheim und Manuel Seibel (23) aus Billigheim-Ingenheim wurden nach der Vereidigung und der Übergabe der Urkunden durch den Ersten Kreisbeigeordneten Marcus Ehrgott (nicht auf dem Bild) zur Kreisinspektorenanwärterin und zu Kreisinspektorenanwärtern ernannt. Nach einem Einführungsmonat im Kreishaus werden die Verwaltungsneulinge ab 1. August zum ersten theoretischen Ausbildungsabschnitt in Mayen sein.

„Ich freue mich über das Interesse junger Menschen bei der Kreisverwaltung als Dienstherr und an unserem Landkreis“, betonte der Landrat. „Bei den Bewerbungsrunden und Auswahlverfahren versuchen wir stets passende Persönlichkeiten zu finden und ihnen gerecht zu werden. Für Sie beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt ins Arbeitsleben. Dabei stehen Ihnen ein vielfältiges und hochwertiges Studium sowie interessante Ausbildungsabschnitte in der Kreisverwaltung bevor. Darauf können Sie sich freuen“, so Seefeldt.

Das dreijährige Studium zum „Bachelor of Arts“ im Studiengang Verwaltung ist dual ausgerichtet und beinhaltet sowohl theoretische als auch berufspraktische Studienzeiten, wobei die Praxisphasen in der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und die Theoriephase an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen zu absolvieren sind.  

Für den Ausbildungsbeginn 1. Juli 2019 werden Bewerbungen noch bis 30. September 2018 entgegengenommen.

Weitere Informationen unter

 https://www.suedliche-weinstrasse.de/de/aktuelles/stellen/bachelor_arts.php.

Text und Foto: KV Südliche Weinstrasse