Zum Hauptinhalt springen

Vater der Drillinge von Hilfsbereitschaft überwältigt

Viele Aktionen haben bereits stattgefunden und weitere sind geplant

Stefan Heß und seine Drillinge

Christine Bauer, Ute und Achim Mohnhaupt und Ralph Schwoll übergeben Stefan Heß einen Scheck über die gesamte Spendensumme in Höhe von 39.250,00 Euro.

Das Karussell des Schaustellers Lothar Honecker aus Mutterstadt, der sich auch in den Dienst der guten Sache stellt.

Westheim. Der 17.März diesen Jahres war ein dunkler Tag für Stefan Heß und seine Drillinge aus Westheim. Seine Ehefrau und die Mutter der drei Kinder Nele, Leah und Philipp war unerwartet verstorben. Das Jugendamt in Germersheim hatte der Familie schnell und unbürokratisch Hilfe bereitgestellt.  

Viele besorgte Mitbürgerinnen und Mitbürger stellten sich die Frage, wie die junge Familie den Schicksalsschlag überstehen soll? Oder wie es nun mit den Kindern und auch mit dem Witwer weiter gehen soll?  

Nach kurzer Zeit schwappte eine Welle der Hilfsbereitschaft durch das familiäre Dorf und auch aus dem nahen und weiteren Umkreis gab es Menschen, die auf das Schicksal der Familie mit großer Anteilnahme reagierten. Einigen von ihnen war klar, dass mehr getan werden musste als nur daran Anteil zu nehmen. So erhielten Nele, Leah, Philipp und ihr Vater zahlreiche Hilfsangebote und Spenden in verschiedenster Form.  

Eine besondere und große Aktion war sicherlich das Benefizkonzert in Westheim am Pfingstwochenende, welches viele freiwillige Helfer rund um die Initiatoren, Christine Bauer, Ute und Achim Mohnhaupt ermöglicht hatten. Alle Besucher genossen diesen Abend sehr und hatten viel Spaß. Das hatte sich auch im Übrigen der Witwer so gewünscht. Durch die Ralph Daniel-Party "Vollgas durch die Nacht" wurden fast 6.000 Euro gespendet und kamen der jungen Familie zugute. 

Es folgten viele weitere Aktionen wie beispielsweise die Foto- und Malaktion von Peter Karpf und Christian Becker beim Verkaufsoffenen Sonntag in Germersheim oder die Spendenaktion von Gerhard und Kornelia Schirmer, Karlheinz und Roswitha Bierweiler, Hans und Doris Hock während des Gartenmarktes in Bellheim.  

Vielen Privatpersonen und Firmen war es ein Anliegen, die Familie mit einer oftmals großzügigen Spende zu unterstützen. Und auch die Patensuche für die Drillinge, initiiert von Gisela Deubig aus Germersheim, trägt bereits erste Früchte. Kontakte zwischen den potenziellen Paten und dem Vater der Drillinge sind bereits hergestellt.  

„Inzwischen sind auf den beiden Spendenkonten 39.250,00 Euro eingegangen. Ich bin überwältigt von dieser enormen Hilfsbereitschaft und möchte die Gelegenheit nutzen, mich auf diesem Weg ganz herzlich bei allen Unterstützern und Helfern bedanken. Und auch bei den Machern und Initiatoren, die ohne zu zögern mit viel Herzblut zugunsten unserer Familie so viele tolle Aktionen auf die Beine gestellt haben. Vielen lieben Dank an die Menschen, die an unsere Familie gedacht haben und uns aktiv geholfen haben. Das berührt mich wirklich sehr. Es tut gut zu wissen, dass man nach einem Schicksalsschlag nicht alleine da steht“, sagt Stefan Heß. 

Der Verlust seiner Ehefrau Nadine ist tragisch und wiegt schwer, die Lücke in der jungen Familie ist immer noch unglaublich groß. Unbeirrt blicken die Kinder gemeinsam mit Ihrem Vater mit Mut und Zuversicht in die Zukunft.  

Die nächste Hilfsaktion:  

Der Schlagersänger Ralph Daniel wird bei der Laurentius-Kirchweih in Lustadt am Sonntag, 11. August 2019 von 13 bis 14 Uhr auf dem Kinderkarussell seine Songs singen. Das Karussell des Schaustellers Lothar Honecker aus Mutterstadt dreht sich in dieser Zeit kostenlos! Das heißt: die Einnahmen aus dem Verkauf der Fahrchips kommen den Drillingen Nele, Leah und Philipp sowie ihrem Vater Stefan Heß zugute.  

Die Spenden-Konten für die Westheimer Drillinge:

Treuhandkonto Stefan Heß – Drillinge

IBAN: DE04 5479 0000 0001 5137 10 bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz e.G.

IBAN: DE40 5485 1440 1000 8339 60 bei der Sparkasse Germersheim-Kandel

Text und Bild: S. Mohr