Zum Hauptinhalt springen

B 9 – Sanierung

Überführung Ringstraße bei Germersheim

Speyer/Germersheim. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Speyer informiert darüber, dass ab Montag, den 17. Mai 2021 auf der B9 die Überführung Ringstraße auf Höhe des US-Depots in Germersheim saniert wird.

Die 1989 erbaute Überführung über die B9 weist Korrosionsschutzschäden an den Stahlträgern auf, welche die Betonfahrbahnplatte der Überführung tragen. Aus diesem Grund wird der Korrosionsschutz an den Stahlträgern erneuert. Gleichzeitig werden auf der Ringstraße die Kappen saniert und die Geländer erhalten eine neue Korrosionsschutzbeschichtung. Für die Erreichbarkeit und zum Schutze des vorbeifahrenden Verkehrs müssen auf der B9 Arbeitsgerüste errichtet werden, wodurch die B9 einspurig an der Baustelle vorbeigeführt wird.

Die Arbeiten erfolgen auf der B9 in drei Bauabschnitten (BA):

1. BA:    Die Fahrtrichtung Speyer von Karlsruhe kommend wird eingeengt und einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Die Fahrtrichtung Karlsruhe hat keine Einschränkungen.

2. BA:    Die jeweils linken Spuren beider Fahrtrichtungen werden für die Arbeiten gesperrt. Der Verkehr wird dann auf die jeweils rechten Fahrstreifen einspurig je Fahrtrichtung an der Baustelle vorbeigeleitet.

3. BA:    Der rechte Fahrstreifen in Fahrtrichtung Karlsruhe ist gesperrt und der Verkehr wird auf dem linken Fahrstreifen an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Fahrtrichtung Speyer ist zu diesem Zeitpunkt wieder ohne Einschränkung befahrbar.

Weitere Verkehrseinschränkungen wird es parallel zu den BA auf der überführenden Ringstraße geben. Allerdings wird hier lediglich die Geschwindigkeit reduziert. Der Verkehr wird unter Benutzung der mittigen Sperrfläche am Arbeitsbereich vorbeigeleitet. Die Auf- und Abfahrten auf die B9 am US-Depot bleiben während der gesamten Bauzeit offen.

Je BA wird von einer Bauzeit von ca. 5 Wochen ausgegangen, so dass die Verkehrsbeeinträchtigungen ca. 3 - 4 Monate dauern werden.

Die Auftragssumme liegt bei ca. 350.000,00 Euro und wird vom Bund getragen.

Der Landesbetrieb Mobilität Speyer bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die auftretenden Verkehrsbehinderungen während der Bauzeit.

Daten und Fakten

Baujahr                                                1989

Länge / Stützweite                          36,80 m

Breite                                                   16,50 m

Text und Foto: Landesbetrieb Mobilität Speyer