Zum Hauptinhalt springen

A65/ B10, Beginn von Baumaßnahmen

Mittelstreifenüberfahrten zwischen Anschlussstelle Wörther Kreuz und der AS Maximiliansau

Wörth: Die A65 / B10 wird zwischen dem AS Wörther Kreuz (L540/ B9) und der AS Maximiliansau in Fahrtrichtung Ludwigshafen auf der gesamten Breite in Asphaltbauweise erneuert. Zur Vorbereitung der Arbeiten für die grundhafte Erneuerung der B10 und der Sanierung der Rheinbrücke Wörth/ Karlsruhe werden vorab Mittelstreifenüberfahrten auf der rheinland-pfälzischen Seite gebaut bzw. überarbeitet. 

Die jetzt anstehenden Arbeiten an den für die Baustellenverkehrsführung notwendigen Mittelstreifenüberfahrten greifen in den Verkehr in beide Fahrtrichtungen nach Ludwigshafen und Karlsruhe ein. 

Sie beginnen planmäßig am 10. Juli 2018 und dauern voraussichtlich bis zum 16. Juli 2018 an. Die Arbeiten werden in einer so genannten

1+1 - Verkehrsführung ausgeführt. In jeder Fahrtrichtung steht damit nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Im Anschluss wird die Verkehrsführung zurückgebaut. Die Mittelstreifenüberfahrten werden bis zu Beginn der grundhaften Erneuerung mit Baken abgesichert. Erst dann wird die Baustellenverkehrsführung für die Deckenerneuerung und die Brückeninstandsetzung gemeinsam aufgebaut. Hierüber wird zu gegebener Zeit weiter berichtet.

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die einsetzenden Behinderungen und der dringend erforderlichen Vorarbeiten für die anstehende Großmaßnahme. 

Text: Polizeidirektion Landau; Foto: Polizei