Zum Hauptinhalt springen

Fahrplan für die Bad Dürkheimer Veranstaltungen

Wie sieht es mit Stadtfest, Limburg Sommer oder vor allem dem Dürkheimer Wurstmarkt aus?

Bad Dürkheim. Die Corona-Pandemie gestaltet die Planung der Bad Dürkheimer Großveranstaltungen auch in diesem Jahr sehr schwierig, so dass die Stadt sich nun intern auf einen Fahrplan für die kommenden Monate verständigt hat. Bereits Mitte Januar wurden die Bad Dürkheimer Wein-Nächte neu terminiert. Der Vorverkauf für die digitale WeinKür am 27. Februar und der Weinpassverkauf für die Weinbergnacht 2022 sind in vollem Gange. Die (W)Einkaufsnacht soll im Sommer „coronakonform“ nachgeholt werden.
Doch wie sieht es mit Stadtfest, Limburg Sommer oder vor allem dem Dürkheimer Wurstmarkt aus?

Wie im vergangenen Jahr laufen alle Veranstaltungsplanungen unter der Berücksichtigung möglicher Durchführungs- und Hygienekonzepte weiter, solange keine Vorlaufkosten entstehen. „An diesen Grundsatz fühlen wir uns gebunden, um den Beschickern und Künstlern möglichst lange eine wirtschaftliche Option offen zu halten“, so Bürgermeister Christoph Glogger. Dennoch hat die Stadt nun Termine festgelegt, zu denen eine Entscheidung über die Durchführung spätestens getroffen werden muss, sofern dies noch in der Entscheidungshoheit der Stadt liegt und ihr diese Entscheidung nicht durch rechtliche Regelungen abgenommen wird.

Über das Bad Dürkheimer Stadtfest wird am 22. März im Stadtrat entschieden. Der Kulturausschuss wird in seiner Sitzung am 21. April über die Durchführung des Limburg Sommers entscheiden. Derzeit steht die Stadt mit den beteiligten Veranstaltern in Kontakt, um mögliche Alternativkonzepte abzuwägen.

Die Entscheidung über den Dürkheimer Wurstmarkt 2021 wird spätestens am 6. Juli in der letzten Stadtratssitzung vor der Sommerpause fallen. Aus diesem Grund wird die eigentlich für den 3. März geplante Sitzung des Wurstmarkt- und Festausschusses auf einen Zeitpunkt nach dem 6. Juli verschoben. „In dieser Sitzung wird dann auch die Vergabe der Gastronomie- und Schaustellergeschäfte erfolgen“, so der zuständige Dezernent Karl Brust.

Stadtverwaltung Bad Dürkheim; Presse