Zum Hauptinhalt springen

Der Landkreis Bad Dürkheim wird fit für die digitale Zukunft

Ministerpräsidentin Malu Dreyer übergibt den Förderbescheid Breitband

Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld, Bürgermeister Christoph Glogger und Mitarbeiter der Kreisverwaltung

Bad Dürkheim. „Der Breitbandausbau in Rheinland-Pfalz schreitet voran. Ich freue mich, dass wir auch im Landkreis Bad Dürkheim die Breitbandinfrastruktur fit machen für die Anforderungen unserer modernen, digitalen Welt“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Übergabe des Fördermittelbescheides an Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld. Mit rund 20 Millionen Euro unterstütze die Landesregierung das Breitbandinfrastrukturprojekt im Landkreis Bad Dürkheim, das sei die bisher höchste Fördersumme für ein solches Projekt. „Es freut mich, dass der Landkreis von der Möglichkeit eines Upgrades Gebrauch macht und dadurch Glasfaser bis in die Gebäude, Schulen und Unternehmen führt. Besonders erfreulich ist auch, dass zusammen mit den Landesmitteln weitere Bundesmittel eingeworben werden konnten und das Projekt somit zu 90 Prozent gefördert wird“, betonte die Ministerpräsidentin. 

„Der flächendeckende Glasfaserausbau ist ein Meilenstein für die digitale Versorgung im Landkreis Bad Dürkheim. Wir freuen uns über die Förderung für dieses große Infrastrukturprojekt, welches unseren Kreis weiter voranbringt“, sagte Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld.

„Eine zukunftsfähige, digitale Infrastruktur ist eine Grundvoraussetzung, um Land und Leute zu vernetzen. Wir setzen den Breitbandausbau fort und werden dafür bis 2020 insgesamt 124,7 Millionen Euro zur Verfügung stellen“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Die Landesregierung gehe außerdem den Gigabitausbau an und schaffe schon jetzt die Voraussetzungen dafür, dass in den nächsten Jahren 575 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Dabei setze sie auf das bewährte Zusammenspiel zwischen Bund und Ländern. Denn nur in der Kombination von Landes- und Bundesmitteln und auf Grundlage eines aufeinander abgestimmten und sich ergänzenden Förderverfahrens sei die Mammutaufgabe Netzinfrastrukturwechsel zu schaffen. „Ich danke allen Beteiligten hier im Landkreis Bad Dürkheim für die gute Zusammenarbeit und wünsche dem Projekt einen erfolgreichen Verlauf und eine schnelle Umsetzung“, sagte die Ministerpräsidentin.

In den kommenden Wochen und Monaten werden im Landkreis Bad Dürkheim rund 1.318 Kilometer Glasfaser neu verlegt werden. Das ist in etwa die Strecke von Bad Dürkheim nach Neapel. Insgesamt werden 11.279 Haushalte, 330 Unternehmen und rund 60 Schulen im Ausbaugebiet mit gigabitfähigen Anschlüssen neu versorgt werden.

Text und Bild: Kreisverwaltung Bad Dürkheim