Zum Hauptinhalt springen

Neue Spielzeit des Böhl-Iggelheimer Kulturvereins DorfArt

Um höchste Infektionssicherheit zu gewährleisten sind alle Veranstaltungen nur für immunisierte Personen (2G).

Carmela de Feo, auch bekannt unter dem Namen ihrer Bühnenfigur La Signora Foto: Harald Hoffmann

Böhl-Iggelheim. Mit den Kabarettisten Die ZWEIfler und ihrem neuen Programm „Wird schon wieder“ eröffnet der Böhl-Iggelheimer Kulturverein DorfArt am Samstag, 9. Oktober 2021 um 20.00 Uhr in der VfB-Halle Iggelheim die neue Spielzeit 2021/2022.

Ob das Kind auf die Nase fällt oder die Temperaturen stetig weiter steigen, ob die Aktienkurse in den Keller rauschen oder das Wasser im Keller rauscht, ob es um die Folgen einer Pandemie geht oder um die Rückzahlung der durch sie verursachten Kosten: Wird schon wieder, alles nicht so schlimm.
Die ZWEIfler befassen sich in ihrem 41. Programm mit dem Unterschied zwischen Beruhigung und Betäubung und zeigen, dass nicht selten eher Grund zur Beunruhigung besteht. Sie schauen aus bisweilen überraschender Perspektive auf die Entwicklungen unserer Gesellschaft und sezieren mit dem scharfen Skalpell der Satire. Manchmal nehmen sie auch den elegant geschwungenen Vorschlaghammer, und frönen dabei ihrer Lust an Wortwitz und Sprachakrobatik.

Weiter geht es mit dem Kabarettisten Martin Zingsheim und seinem aktuellen Stand-up-Programm „aber bitte mit ohne“ am Samstag, 13. November 2021 um 20.00 Uhr in der VfB-Halle Iggelheim.

In seinem neuen Programm widmet sich Martin Zingsheim dem Askesetrend in unserer Konsumgesellschaft und deckt die logischen Widersprüche in der Lebensführung der verzichtenden Hipster auf. Wenn Überflussgesellschaften Verzicht üben, ist das Leben voller Widersprüche. Zweitägige Fernreisen treten viele nur noch in fair gehandelten Öko-Klamotten an und transportieren Wasser in Plastikflaschen dafür mit dem Elektrofahrrad. Martin Zingsheim findet in „aber bitte mit ohne“ gleich eine ganze Menge Wahnsinn, auf den man sofort verzichten könnte.

Einfach loslassen. Denn alles was Du hast, hat irgendwann Dich.

Wie kommt man zielsicher zu Weihnachtsgefühlen? Zu unserer diesjährigen Glühweinveranstaltung am Sonntag, 12. Dezember 2021 um 17.00 Uhr  kommt der  Musiker, Liedtexter und Kabarettist Konstantin Schmidt mit seinem Weihnachtszeit-Kabarettprogramm „Glühwein zum Frühstück“ ins Foyer der Wahagnies-Halle nach  Böhl-Iggelheim.Er öffnet für uns 24 Türchen auf dem Weg zu einer schönen Weihnachtszeit – nicht immer konfliktfrei, aber immer mit dem Ziel, den 24. heil zu erreichen. Mit Klavier und trockenem Humor macht er sich und anderen einen Reim auf die Welt und die Weihnachtszeit. Ob Weihnachtsmarktgedöns, Christmasbeschallung oder die freiwillige Firmenfeier mit Anwesenheitspflicht – Konstantin Schmidt gibt praktische Ratschläge zur Weihnachtsbewältigung, inklusive Tipps, wie man ganz einfach auf Geschenkideen kommt.

Am Samstag, 15. Januar 2022 um 20.00 Uhr ist der preisgekrönte Kabarettist undBühnendichter Philipp Scharrenberg zu Gast in der VfB-Halle, Iggelheim. Sein Programm heißt: „Realität für Quereinsteiger“.

Immer wieder ist die Rede von der ‚Realität’. Aber was ist das eigentlich, und wie kommt man dahin? Wir leben heute in der Glitzerwelt des Organisierten Verbrauchens, unter einer von Algorithmen gestrickten Flickendecke aus Fakt und Fake. Überall – nur nicht in der Realität. Das lässt sich ändern. In diesem kleinen Persönlichkeitscrash-Kurs der VHS (Vers-Humor-Schmiede) legt Philipp Scharrenberg die Scheuklappen ab, um hinter den scho(e)nenden Schleier zu schauen. Mit quirliger Kreativität und sprachverspielt beweist er als Realitätstrainer, wie komisch und erfrischend es sein kann, den nackten Tatsachen ins Auge zu blicken, bis sie erröten. Dafür reimt, rappt, singt, liest und erzählt er, bis sich Tacheles und Klartext „Na, dann gute Nacht“ sagen. Ein bissig-heiterer Realitycheck für alle, die sich an ihrem Weltbild sattgesehen haben!

Was bedeutet Abenteuerkabarett? Einerseits ist ein Besuch des Kabarettprogramms von Liese-Lotte Lübke, am Samstag, 5. Februar 2021 ein Abenteuer. Andererseits ist es abenteuerlich, wie mutig und direkt diese Künstlerin mit ihrem wilden Charme ihr Publikum begeistert. Ihr Soloprogramm ist aufregend, frech, stürmisch, frei und frisch! Unerwartet spricht sie gesellschaftliche Tabuthemen an, die unter die Haut gehen und man merkt oft erst später, dass sie das eine oder andere Lied im Grunde genau für uns singt. Ihre selbstgeschriebenen Texte und -komponierten Lieder, zu denen sie sich am Klavier begleitet, sind eine Mischung lebensnaher Themen, die sie mit viel Herz, berührend, ertappend, manchmal mahnend und immer aufrichtig mit ihrem Publikum teilt.

Die Spielzeit 2021/2022 endet am Samstag, 12. März 2022 um 20.00 Uhr in der VfB-Halle Iggelheim mit der Kabarettistin Carmela de Feo, auch bekannt unter dem Namen ihrer Bühnenfigur La Signora mit ihrem neuen Programm „Allein unter Geiern“.

Die „Rabattmarke des deutschen Kabaretts" zeigt in ihrem neuen Programm, dass das Schicksal durchaus Spaß machen kann:Wenn das Leben in ruhigen Bahnen verläuft, ist La Signora zur Stelle und stellt die Weichen auf Chaos. Atheisten werden gläubig und Heilige fallen der Wollust anheim. Keine Angst, was immer das Leben für einen bereithalten mag, ob Lottogewinn oder Unfall, dank La Signora ist der Unterschied gar nicht so groß. Doch allen Geiern sollte klar sein: Um sich auf eine Henkersmahlzeit zu freuen, braucht man schon eine gute Portion Galgenhumor!

Kartenreservierungen unter Telefon 06324- 81 81 76 oder dorfart@freenet.de
Alle Veranstaltungen können mit der DorfArt-Kulturcard auch im Abonnement vergünstigt gebucht werden.

Um höchste Infektionssicherheit zu gewährleisten sind alle Veranstaltungen nur für immunisierte Personen (2G).

DorfArt – immer ein gutes Programm!

Text: DorfArt Kulturverein Böhl-Iggelheim e.V.