Jubilarehrung bei der Böhl-Iggelheimer SPD

Minister für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung, Alexander Schweitzer nahm die Ehrungen vor und überreichte Urkunden und Ehrennadeln.

Die Jubilare mit Minister Alexander Schweitzer

Böhl-Iggelheim. Im SPD-Ortsverein Böhl-Iggelheim ist es eine lange, gute Tradition,  langjährige Mitglieder in der SPD in einer besonderen Veranstaltung zu ehren. Den geeigneten Rahmen bot in diesem Jahr der Wintergarten des TSV Iggelheim am 2.Mai 2022.

Der Ortsvereinsvorsitzende begrüßte die Gäste und übergab das Wort an unseren Bürgermeisterkandidaten Harald Reichel.

Anhand seines neuen Flyers stellte er sein Programm für Böhl-Iggelheim vor. Er nannte fünf Themen als Schwerpunkte für die nächsten Jahre ,zu denen mehr Verantwortung für Energiepolitik und Klimaschutz im Ort und ein gutes soziales Miteinander gehören.

Mit täglichem Engagement haben die Jubilare einen wichtigen Beitrag geleistet. Heute erweist sich dies angesichts großer Unsicherheiten in vielen Lebensbereichen durch  internationale Geschehnisse als ausgesprochen wichtig. Eine sozialdemokratische Denkweise, die den Menschen in den Mittelpunkt allen Handelns stellt, ist heute wichtiger denn je.

Alexander Schweitzer nahm dann die Ehrungen vor und überreichte Urkunden und Ehrennadeln.

Für zehnjährige Mitgliedschaft wurde Harald Reichel ausgezeichnet. Für 25 Jahre Mitgliedschaft konnte der Kassierer Martin Schön ausgezeichnet werden.

Auf  ein halbes Jahrhundert bei der SPD können Doris Dornik, Hilde Monath und Elisabeth Bär zurückblicken, alle aktiv bei den SPD Frauen. Elisabeth Bär gründete die 60plus AG in Böhl-Iggelheim. Horst Kilian und Reinhard Reibsch wurden ebenso für 50 Jahre von Alexander Schweitzer für ihr jahreslanges Engagement gewürdigt.

Text und Bild: Franz Gabath