Zum Hauptinhalt springen

Architekturbüro Riegler zieht von Böhl-Iggelheim nach Speyer Einweihungsfeier in den neuen Büroräumen in der Gilgenstraße 22

Speyer. Nach 30 erfolgreichen Jahren in Böhl verlegt das Architekturbüro Riegler seinen Sitz nach Speyer in die Gilgenstraße 22. Das stets um höchste Qualität und kundenorientiertes Arbeiten bemühte Team ist ein Garant für hochwertige Architektur. Das Leistungsspektrum umfasst Bauten aller Art im privaten, öffentlichen und gewerblichen Bereich. Private Bauherren gehören ebenso zum festen Kundenstamm, wie öffentliche Auftraggeber. Natürlich werden auch Altbausanierungen, auch in Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutz, Anbauten, Umbauten, Erweiterungsbauten und Innensanierungen in höchstem Qualitätsstandards ausgeführt. „Wir decken alle Leistungsphasen nach HOAI und bei der Projektentwicklung ab“ erläutert Rosina Woopen, die Gründerin des Architekturbüros, die vor ihrer Heirat Rosina Riegler hieß. Energetische Beratung, Erstellen von Energiegutachten, Energetische Sanierung, alles Gebiete der Energieeinsparung gehören mit zu den Kernkompetenzen in der Gilgenstraße 22. Gerne betont die charmante Geschäftsführerin, dass sie bereits im Jahr 2006 mit sechs fachkompetenten Kollegen und ihrem Team die EK 7 Energiekompetenz GmbH gegründet hat und diese eben das Gebiet rund um das Thema Energie breit, kompetent und qualifiziert abdecken. Auch ist das Architekturbüro Riegler u.a. Mitglied der Energie Agentur Speyer-Neustadt/Südpfalz. Deren Vorsitzender, Hans-Joachim Ritter, drückte darüber in anerkennenden Worten seine Freude und Hochachtung aus. Hans-Joachim Ritter betonte die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit vom Architekturbüro RIEGLER ARCHITEKTEN mit der Energie Agentur, ein Projekt der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. 

 „Wir haben uns 30 Jahre in Böhl-Iggelheim sehr wohl gefühlt, haben dort die bestmögliche Unterstützung erfahren. Es war zu dieser Zeit nicht ganz einfach als reines Frauenteam, wir waren eines der ersten in Rheinland-Pfalz, Fuß zu fassen, aber wir haben es geschafft“ erklärt Rosina Woopen mit berechtigtem Stolz. Der Name Riegler wurde auch nach der Heirat im Firmennamen beibehalten. „Nach 30 Jahren gab es gute Gründe das Büro nach Speyer zu verlegen, zumal unser privater Lebensmittelpunkt schon seit 2016 hier in Speyer ist und wir uns hier sehr, sehr wohl fühlen. Durch Zufall wurden die attraktiven Räume im renovierten ehemaligen Zollhaus in der Gilgenstraße frei und  wir haben diese Chance sofort wahrgenommen. Besonders freut es uns, dass mein Sohn, Sven-Christian Riegler, seit April 2019 zu unserem Team gestoßen ist und wir damit zukunftsorientiert unterwegs sind“ erläutert Rosina Woopen.

Über 100 Gäste gaben dem Architekturbüro bei der Einweihungsfeier die Ehre.  Auch der Landrat des Rhein-Pfalz Kreis,  Clemens Körner, war gekommen. Ein besonderer Willkommensgruß galt Altbürgermeister Reinhard Roos aus Böhl-Iggelheim. Besonders erfreut zeigte sich Rosina Woopen über die Anwesenheit von Marianne Kehl, welche ihr Büro schon 30 Jahre lang begleitet und von Monsignore Ramstetter, beide aus Ludwigshafen Friesenheim. Marianne Kehl ist älteste Bauherrin mit fast 95 Jahren.  Auftraggeber aus weitem Umkreis, Vertreter zahlreicher Firmen,  Nachbarn aus der Speyer Innenstadt und aus Böhl-Iggelheim wünschten Glück und Erfolg in den neuen Büroräumen.
Das Hotel „ Alt Speyer“ hatte die kulinarische Verköstigung der Gäste übernommen. Timo Maneri bot die dezente, abwechslungsreiche musikalische Untermalung. Besonders betont Rosina Woopen die vielen konstruktive Gespräche bis nach Mitternacht.

Text: Franz Gabath Bild: Architekturbüro Riegler