Zum Hauptinhalt springen

Pfälzer Wein genießen und flanieren

Wein am Dom: Pfälzer Spitzenbetriebe präsentieren ihre Weine in Speyer – Pfälzer Spitzenbetriebe

Ehrung der Entdeckungen des Jahres auf der Maximilianstrasse in Speyer

Wein am Dom

Führungen bei Wein am Dom

Wein am Dom im Historischen Museum derPfalz

Neustadt/Speyer. Ungewöhnliche Verkostungsorte sorgen bei der Pfälzer Weinmesse „Wein am Dom“ seit Beginn für das besondere Flair, in diesem Jahr kommt eine weitere Attraktion hinzu: Neben der Heiliggeistkirche bietet mit der benachbarten Ludwigskirche ein weiterer Sakralbau einen außergewöhnlichen Rahmen für den Genuss der Pfälzer Spitzentropfen. Im Mittelpunkt der achten Auflage der größten Pfälzer Weinpräsentation steht die Paraderebsorte des zweitgrößten deutschen Anbaugebiets, der Riesling. Fast 160 Weingüter und Winzergenossenschaften werden in Speyer vertreten sein, rund 1.000 Gewächse stehen zum Probieren bereit. „Wer den Jahrgang 2019 und die jüngsten Trends der Pfälzer Weinszene kennenlernen möchte, der muss nach Speyer kommen“, zeigt sich Boris Kranz, der Vorsitzende von Pfalzwein, überzeugt. Die Weinwerbung Pfalzwein und die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz als Veranstalter erwarten wie in den vergangenen Jahren etwa 4.000 Weinliebhaber, die nicht nur aus der direkten Umgebung nach Speyer kommen werden. Da die Messetickets auch als Fahrschein für Busse und Bahnen gelten, empfehlen die Veranstalter den Vorverkauf zu nutzen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Im vergangenen Jahr wurde fast die Hälfte der Karten im Vorverkauf erworben.

Die Messe bietet ein unvergleichliches Spektrum an Rebsorten, Qualitäten und Weinstilen, das es in dieser Breite nirgendwo sonst gibt und bei dem sicher jeder Besucher auf seine Kosten kommt. Neben dem Riesling, von Pfalzwein zur „Rebsorte des Jahres“ erkoren und mit mehreren hundert Weinen vertreten, stehen auch die Burgunder im Zentrum des Interesses. Eine Sommelier-Jury wird unter den trockenen Rieslingen des Jahres sowie unter den weißen Burgundersekten ihre Entdeckung küren und gleich bei der Messeeröffnung bekannt geben – für viele Besucher eine besondere Empfehlung zum Verkosten. Erfahrungsgemäß wird auch der neue Jahrgang  stark nachgefragt werden, denn nirgendwo sonst stehen so viele junge Pfälzer Weine an einem Ort zum Kosten bereit. Mehrere Führungen zu besonderen Themen sowie ein „Weinparcours“ bei dem sich der Einfluss des Terroirs auf den Wein nachschmecken lässt, runden das Angebot ab.

Präsentiert werden die Pfälzer Gewächse wie immer an sechs Orten mit besonderem Flair in der historischen Innenstadt von Speyer – und das Flanieren von einem Ort zum nächsten, bei schönem Wetter oft unterbrochen von einem kleinen Stopp in den Cafés der Innenstadt, macht den besonderen Charme dieser Veranstaltung aus. Neben den beiden Kirchen, der um 1700 erbauten Heiliggeistkirche und der Ludwigskirche, deren Geschichte bis ins 13. Jahrhundert zurück reicht, sind die Stände der Weingüter und Winzergenossenschaften im Historischen Ratssaal, im Kulturraum Flachsgasse, im Innenhof des historischen Museums und der Galerie Kulturraum zu finden. Vertreten sind der Verband Deutscher Prädikatsweingüter VDP Pfalz, das Forum Pfalz, Vinissima, Ecovin, Bioland, die Vereinigung Pfälzer Winzergenossenschaften e.V., die Landwirtschaftskammer mit Staatsehrenpreisträgern und anderen prämierten Betrieben, die Gruppe Winechanges, die Junge Pfalz und andere Pfälzer Nachwuchstalente.

Die Weinmesse:

Samstag, 18. April, 13 bis 19 Uhr

Sonntag, 19. April, 12 bis 18 Uhr

 

Vorverkauf:

Tagesticket Samstag 30 Euro, Tagesticket Sonntag 25 Euro, Zwei-Tages-Ticket 45 Euro

Inklusive aller Gebühren, Verkostung der Weine und Sekte sowie Messekatalog

Vorverkaufsstellen sind:

Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz in Neustadt
Telefon:  06321 9177610 und
per mail ticket@lwk-rlp.de .

Tourist-Information Speyer
Telefon: 06232 142392

Karten sind außerdem an den Tagen der Weinmesse  an den Tageskassen der Veranstaltungsorte erhältlich.

Die Eintrittskarte berechtigt am Veranstaltungstag bis zum darauf folgenden Tag 3.00 Uhr zur Fahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen und Nahverkehrszügen im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN). Auch der City-Shuttle-Bus, der in Speyer vom Bahnhof zum Dom fährt, kann mit dem Ticket genutzt werden.

Mehr Informationen über Wein am Dom – das Weinforum der Pfalz
erhalten Sie hier: www.weinandom.de

Text und Foto: Pfalzwein e.V.