Zum Hauptinhalt springen

Bund fördert Forschung am Weincampus

Das Projekt hat aus der Mehrzahl der geförderten Projekte herausgeragt

MdB Johannes Steiniger (CDU) freut sich über die Unterstützung

Berlin. Die RLP AgroScience GmbH am Weincampus in Neustadt-Mußbach hat erfolgreich einen Antrag für das Projekt „Entwicklung von Monitoringverfahren (Luft, Boden) zur Identifizierung von Phytoplasmosen in Weinbauflächen mit Blick auf den Quarantäneschaderreger Flavescence dorée Phytoplasma (PhytoMo)“ gestellt und wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit insgesamt 51.911,48 Euro gefördert.

Der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Neustadt – Speyer Johannes Steiniger (CDU) freut sich über die Unterstützung: „Mit dem vom Bundestag bewilligten Programm zur Innovationsförderung unterstützt der Bund im Rahmen einer Richtlinie über die Förderung von Innovationen zur Vermeidung der Ein- und Verschleppung von Schadorganismen an Pflanzen diese Projekte mit dem Ziel, durch innovative Ideen Lösungen für die zukünftigen Herausforderungen im Landwirtschafts- und Ernährungssektor zu entwickeln. Das Projekt zeigt wieder einmal, wie wichtig und richtig die Ansiedlung des Weincampus und seine Lahre und Forschung für unsere Winzer sind.“

Das Projekt hat aus der Mehrzahl der geförderten Projekte herausgeragt. Deshalb hat den Förderbescheid Bundesministerin Julia Klöckner in einer Videoschalte am Montag selbst den Antragstellern „übergeben“.

Text: Wahlkreisbüro Johannes Steiniger MdB; Foto: Tobias Koch