Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten aus der Region

Mahnwache zum Tag der Erde

terre des hommes Heidelberg wirbt für ökologische Kinderrechte

Mahnwache auf dem Bismarckplatz

Heidelberg. Anlässlich des Tages der Erde, der am 22. April begangen wurde, hat die Ortsgruppe Heidelberg des Kinderhilfswerk terre des hommes am vergangenen Freitag eine Mahnwache auf dem Bismarckplatz veranstaltet. Gleichzeitig sammelte die Gruppe Unterschriften für die laufende internationale Kampagne „My Planet – My Rights“. Mit der Kampagne soll ein verbindliches Recht auf gesunde Umwelt, das von allen Staaten anerkannt und in der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen verankert wird, erreicht werden.

»Der Zeitpunkt hätte nicht besser gewählt sein können,«, erklärt Martin Bösel, Aktiver der lokalen terre des hommes-Gruppe. »Einen Tag nach dem historischen Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Recht auf Klimaschutz für künftige Generationen haben wir auch in Heidelberg ein Zeichen für das Recht auf eine gesunde Umwelt gesetzt.“ Mit einem Info-Tisch und einem großen Banner machten die Ehrenamtlichen auf die Thematik aufmerksam und forderten zur Online-Unterschrift der Petition „My Planet – My Rights“ auf. „Spielt nicht mit meiner Zukunft“ konnten die Passanten auf dem Banner lesen, während sie auf dem Weg zur Straßenbahn oder zum Bus waren. Entsprechend zog der Stand viele interessierte Blicke auf sich und regte zum Nachdenken über das Kinderrecht auf eine gesunde Umwelt an.

Umweltzerstörung und Verletzung von Kinderrechten sind zwei Seiten einer Medaille. Nicht nur in Deutschland, wo mit dem Raubbau an natürlichen Ressourcen und viel zu hohen Treibhausgasemissionen die Möglichkeiten kommender Generationen eingeschränkt werden, sondern besonders auch in den Partnerländern der Organisation, wo oft Kinder unter schlechten Arbeitsbedingungen beim Abbau von Rohstoffen für die deutsche Industrie eingesetzt werden.

Abhilfe könnte hier auch ein starke Lieferkettengesetz schaffen, das deutsche Unternehmen zur Einhaltung von hohen Sozial- und Umweltstandards in der gesamten Lieferkette zwingt. »Es ist enttäuschend und bezeichnend, dass die aktuelle Bundesregierung auch hier versagt. Unterzeichnen Sie deshalb unsere Petition, um ein Zeichen für das Kinderrecht auf gesunde Umwelt und ein starkes Lieferkettengesetz zu setzen.«, erklärt Martin Bösel von der terre des hommes-Gruppe Heidelberg.

Weitere Informationen und Petition unterzeichnen unter www.my-planet-myrights.org/de 

Text und Bild: terre des hommes e.V. – Hilfe für Kinder in Not