Tag der Kinderbetreuung

Landtagsabgeordneter Michael Wagner (CDU) sagt Danke

Beim Mittagessen

Ein leckerer Obstsalat wird vorbereitet

Speyer. In dieser Woche jährte sich der Aktionstag "Tag der Kinderbetreuung" zum 10. Mal. In den letzten zwei Jahren war der Aktionstag von coronabedingten Einschränkungen geprägt, doch in diesem Jahr war ein DANKE wieder in Präsenz möglich. So nahm auch der Landtagsabgeordnete Michael Wagner (CDU) diesen bundesweiten Aktionstag zum Anlass, um den Kita-Fachkräften - diesmal im Haus für Kinder St. Hedwig unter der Leitung von Petra Kunz - persönlich für ihr Engagement zu danken. Gut 4 Stunden verbrachte Wagner in der Einrichtung, bereitete mit den Kindern den Nachmittagsimbiss (Obstsalat) zu, wohnte einem Teamgespräch bei, aß mit den Kindern zu Mittag und stand in einer Gesprächsrunde den Erzieherinnen Rede und Antwort.

"Mir ist es wichtig, direkt vor Ort Erfahrungen zu sammeln, um so die Anliegen der Menschen noch besser zu verstehen. Die gewonnenen Eindrücke helfen mir dann bei meiner parlamentarischen Arbeit in Mainz," so Wagner. Denn es mache unbedingt einen Unterschied, ob man die Arbeit der Menschen vom grünen Schreibtisch aus beurteile oder sich selbst vor Ort ein Bild mache, so der Abgeordnete. Und wieder habe er dazu gelernt, so Wagner. Gerade der nicht ganz einfache Umgang und die Auseinandersetzung mit dem neuen Kita-Gesetz setze den Erzieherinnen und Erziehern zu. So sehr eine neue Normierung im Kita-Bereich notwendig gewesen sei, so sehr hätte man sich gewünscht, im Vorfeld bei der Gesetzeseinbringung gehört zu werden. So müsse man nun mit einem Gesetz klarkommen, das den Eltern auf der einen Seite Versprechungen mache, in der tatsächlichen Umsetzung allerdings eine klare und verlässliche Konzeption der Landesregierung vermissen lasse. 

"Kinder sind mir ein Herzensanliegen," gibt Wagner zu erkennen. Aus diesem Grunde habe er bislang auch viele Kindertagesstätten in seinem Wahlkreis besucht. "Auch bei diesem Besuch durfte ich erfahren, welch großartigen Dienst die Erzieherinnen und Erzieher gerade auch in dieser schwierigen Zeit verrichten und wie sehr Ihnen das Kindeswohl am Herzen liegt. Dafür kann man gar nicht genug dankbar sein," so Wagner abschließend.

Text und Bild: Büro MdL Michael Wagner