Zum Hauptinhalt springen

Stellungsnahme der FDP Fraktion zum Neubau der Hauptfeuerwache SPEYER Industriestraße

und einer evtl. Hinzunahme des THW-Geländes mit damit einhergehendem THW-Standortwechsel

Speyer. Die FDP-Fraktion begrüßt das Voranschreiten der Planungen zum Umbau der Hauptwache der Speyerer Feuerwehr und die eventuell mögliche Hinzunahme des benachbarten Geländes des THW.

Der angedachte Bau eines Untergeschosses / Tiefgarage bei der Hauptfeuerwache, ist von der Durchführung und Machbarkeit her und dem damit einhergehenden Risiko exorbitant steigender Kosten durch fehlende Bodengutachten nicht abschätzbar.

Die Hinzunahme des benachbarten Geländes des THW würde diese kostentechnisch noch nicht vollends abschätzbare Variante des Tiefbaus obsolet machen.

Wir weisen allerdings ausdrücklich darauf hin, dass eventuell anstehende Planungen zur Verlagerung des THW-Standortes nicht zu Lasten von kaum mehr verfügbaren Gewerbegrundstücken der Stadt Speyer geführt werden dürfen, denn expandierende und neu angesiedelte Gewerbeeinheiten werden über Steuern ihren Anteil an der Finanzierung der Feuerwehr leisten. Und auch der Stadt und den Bürgern ist damit gedient, dass die finanziellen Gestaltungsmöglichkeiten der Stadt gerade im sozialen Sektor damit erhalten bleiben.

Sowohl auf dem Polygongelände im Süden, als auch auf dem ehem. Kasernengelände in Speyer Nord mit kurzer Wegstrecke zum ehemaligen Wasserplatz der Bundeswehr, wären hier ausreichend Planungsszenarien für ein Gelände des THW denkbar und angebracht!

Mit den besten Grüßen                                                                               

Mike Oehlmann                     Bianca  Hofmann                                                             

Fraktionsvorsitzender der        stv. Fraktionsvorsitzende der 

FDP SPEYER                          FDP SPEYER