Zum Hauptinhalt springen

MIT-Speyer mit neuem Team

MIT frischer Kraft aktiv für den Mittelstand der Domstadt im Einsatz

Speyer. Anton B. Steber: „Der Mittelstand ist eine prägende Säule unser Gesellschaft. Er schafft Arbeitsplätze, sichert für viele Familien den Lebensunterhalt und gestaltet somit aktiv unser bürgerliches Leben. Deshalb braucht der Mittelstand ein Sprachrohr zu den Entscheidungsträgern der Stadt. Nur wenn die politischen Rahmenbedingungen entsprechend gut sind, ist Innovation und Fortschritt möglich. Ich freue mich weiterhin, mit diesem tollen Team, bestehend aus jungen und erfahrenen Menschen, für die Belange des Mittelstands in meiner Heimatsstadt einsetzen zu dürfen“, erklärt der alte und neu im Amt bestätigte Kreisvorsitzende der MIT-Speyer Toni Steber.  

Am Mittwochabend fand der Kreistag der Mittelstands-Vereinigung der CDU Speyer mit Neuwahlen statt. Der Vorsitzende Anton B. Steber wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. In seinem Rechenschaftsbericht belegte er das erfolgreiche Engagement der MIT-Speyer. Die MIT-Speyer veranstaltete in seiner letzten Amtszeit 8 Seminarreihen. Darüber hinaus beteiligte man sich an vielen Gesprächsrunden, engagierte sich in überregionalen Konferenzen und pflegte immer einen guten Kontakt zur CDU Speyer. Anton B. Steber betonte zudem die Zusammenarbeit mit der Jungen Union Speyer. „Viele unsere Veranstaltung führten wir zusammen mit der Jungen Union durch. Der Austausch mit jungen Menschen liegt mir besonders am Herzen. Gerade der Mix aus Erfahrung gepaart mit jungen, motivierten und fortschrittlichen Ideen machen den Reiz aus und bringen unsere Stadt voran“  

Diese Zusammenarbeit soll nun intensiviert werden.

Der JU-Vorsitzende Michael Spirk (Wirtschaftsjurist) wurde zum stellvertretenden MIT-Vorsitzender gewählt. Die JU-Vorstandsmitglieder Fabio Böhm, der selbst aus einer Unternehmerfamilie stammt und der Wirtschaftsjurist Daniel Ewich vervollständigen zusammen mit dem langjährigen Vorstandsmitglied Walter Rettl den Vorstand der Mittelstandsvereinigung.  

Michael Wagner, CDU-Kreisvorsitzender bedankte sich in seinem Grußwort bei der MIT: „Auf die MIT kann man sich immer verlassen. Sie ist ein verlässlicher Partner und gerade wenn es um wirtschaftliche Entscheidung geht, ist der Rat und der Austausch mit der MIT für uns als Partei und Fraktion sehr wertvoll. Bei Toni Steber kann ich mich für den unermüdlichen Einsatz, die vielen tollen Anregungen und wunderbaren Vortragsreihen nur bedanken. In der Politik muss man auf die Menschen aktiv zugehen. Diese Vorgehensweise lebt die MIT seit Jahren aus.

Das neue Team möchte sich stärker in der Kommunalpolitik beteiligten, sich somit aktiv in den Wahlkampf einbringen und für die CDU werben. Politische Schwerpunkte sieht man in der Standortattraktivität Speyer. Ziel ist es auch für innovative Start-Up-Unternehmen interessant zu werden. Flächendeckendes schnelles Internet sowie eine gute Verkehrssituation mit guter Anbindung an das Rhein-Neckar-Zentrum ist dafür unerlässlich. Gleichzeitig möchte man mit den vielen erfolgreichen Speyerer Unternehmen in Kontakt treten und Konferenzen anbieten, aus denen die wirtschaftlichen-politischen Herausforderungen formuliert- und an die Politik weitergetragen werden sollen.  

„Ich verstehe unser Aufgabe in erster Linie als Mittler und Vermittler. Mich freut es sehr, dass wir so viele junge Menschen für unseren Kreis haben gewinnen können. Frische Ideen und neue Anregungen fördern den zukünftigen Austausch. Dieses Bewusstsein prägt unser Handeln“, so Anton B. Steber in seinem Schlusswort.

Text und Foto: MIT Speyer