Zum Hauptinhalt springen

Errichtung eines öffentlichen Trinkwasserspenders am Geschirrplätzel

Antrag der Fraktion der Bürgergemeinschaft Speyer

An den Oberbürgermeister

als Vorsitzender des Stadtrates von Speyer

67346 Speyer

 

Antrag der Fraktion der Bürgergemeinschaft Speyer                          8.8.2018

Öffentlicher Trinkwasserspender am Geschirrplätzel einrichten

Recherchiert und ausgearbeitet von Rainer Hofmann

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Bürgergemeinschaft Speyer stellt folgenden Antrag zur Abstimmung im Speyerer Stadtrat: 

Der Stadtrat der Stadt Speyer beauftragt die Leitung der Verwaltung der Stadt Speyer mit ihrer Tochter, den Stadtwerken Speyer, und den zuständigen Stellen der Verwaltung, Gespräche mit dem Ziel aufzunehmen, in der Innenstadt am schattig gelegenen Geschirrplätzel einen öffentlichen Trinkwasserspender aufzustellen. 

Begründung:

Im Sommer in der heißen Innenstadt, vielleicht noch nach einer Fahrradfahrt in der Hitze oder nach einer Fahrt im glühenden Auto werden die Menschen oft von großem Durst geplagt. In solchen Momenten wäre es praktisch einen öffentlichen Trinkwasserspender in der Nähe zu haben. Diese Brunnen sollten kein Luxusgut mehr sein, sondern notwendiger Bestandteil einer stark vom Tourismus und insbesondere vom Fahrradtourismus geprägten Stadt, welche auch noch am Rheinlandpfälzischen Jakobs Pilgerweg sowie an den Fahrradrouten Speyer – Neustadt und Speyer – Germersheim liegt. 

Gerade bei hohen Temperaturen ist der menschliche Körper auch zur Gesunderhaltung auf genügend Flüssigkeit angewiesen - beim Bummeln oder beim Stadtspaziergang, bei der Pilgerreise, ebenso wie bei der Fahrradtour. Bei großer Hitze hat aber nicht jeder eine Flasche Wasser dabei oder sie ist schon leer.

In den Hitzeperioden trinken Kinder und ältere Menschen oft zu wenig. Gegen ein Dehydrieren hilft jeder Schluck Wasser. Zudem tut die Erfrischung gut - wenn man sich etwas kühles Wasser über den Körper streift, entsteht eine Verdunstungskälte, die sofort die Körpertemperatur senkt, was sogar einen sich anbahnenden Hitzschlag vermeiden kann.

Für Besucher unserer schönen Stadt darf im Hinblick auf immer heißer werdende Sommer der Zugang zu Trinkwasser kein Problem mehr darstellen. 

Nach Meinung der BGS, wäre das zum Großteil im Schatten liegende Geschirrplätzel zwischen der Figur des „Pilgers“ und dem etwas weiter in Richtung Dreifaltigkeits Kirche liegenden Brunnen, ideal dafür. Gerade dort machen viele Pilger und Radfahrer auf den dortigen, im Schatten liegenden Sitzbänken ihre Pause. Nach Auskunft der zuständigen städtischen Mitarbeiter liegt direkt neben dem Brunnen, welcher kein Trinkwasser führt, dennoch ein Schacht mit Frischwasserleitung, von dem auch die Anschlüsse beim Weihnachtsmarkt betrieben werden. Von dort aus sind es nur wenige Meter bis zum von der Bürgergemeinschaft Speyer vorgeschlagenen Standort. Auch aus diesem Grund wäre das Vorhaben sicherlich mit relativ wenigen finanziellen Mitteln zu realisieren.

Leider haben nach Auskunft des Speyerer Umweltamtes, alle öffentlichen Brunnen in Speyer, so auch der o.g. Brunnen keine Trinkwasserqualität. Moderne Trinkwasserspender sind so konzipiert das sie bei jedem Knopfdruck für etwa 30 Sekunden, 0,5 Liter frisches Trinkwasser abgeben. Der Wasserspender für Speyer sollte so konzipiert sein, dass er nach oben eine Wassersäule hat, die man per Knopfdruck aktivieren kann, ebenso sollte er eine seitliche Wassersäule haben, eventuell mit flexiblem Schlauch damit auch Rollstuhlfahrer und Kinder trinken können, und zu guter letzt sollte er noch einen seitlichen Wasserhahn haben, an dem man Trinkflaschen befüllen kann.  

Einen solchen Wasserspender sollte man in den Werkstätten des Versorgers Stadtwerke Speyer, in kurzer Zeit fertigen können. Sollte das nicht möglich sein, so sollte die Stadt Speyer im Dienste der Menschen in unserer Stadt eben ein paar Euro in die Hand nehmen und einen solchen Trinkwasserbrunnen kaufen. Nötigenfalls kann die Bürgergemeinschaft Speyer gerne Adressen zur Verfügung stellen, wo man solche Wasserspender erwerben kann. 

Für eine zeitnahe Umsetzung wären wir dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Fraktion der Bürgergemeinschaft Speyer                                                                           

Claus Ableiter
Fraktionsvorsitzender

 

PS: Öffentliche Trinkwasserspender wären auch ein schönes Zeichen der Gastfreundschaft.