Zum Hauptinhalt springen

Erste Deutsch-Vietnamesische Juristenvereinigung gegründet

Mehrere Juristen aus ganz Deutschland haben am vergangenen Freitag in Speyer die erste Deutsch-Vietnamesische Juristenvereinigung gegründet.

v.l.n.r.: Dr. Jürgen Schmid, Loan Truong, Jean-Claude Alexandre Ho, Tobias Wandel, Peter Korn Es fehlen: Dr. Anh-Duc Cordalis / Peter Kramer / Jan Morgenstern

Speyer. Das unglücksverheißende Datum (Freitag, der 13.) konnte die Juristen nicht davon abhalten, aus ganz Deutschland in die Dom- und Kaiserstadt Speyer zu reisen, um vor Ort die Gründungsversammlung der ersten Deutsch-Vietnamesischen Juristenversammlung (DVJV) abzuhalten. Die Versammlung fand in den Räumlichkeiten der in Speyer ansässigen Kanzlei MORGENSTERN statt. Die Verbindung stellte das Gründungsmitglied Loan Truong her, die bei MORGENSTERN als Rechtsanwältin tätig ist und den Geschäftsführer von MORGENSTERN, Jan Morgenstern, ebenfalls als Gründungsmitglied der DVJV gewinnen konnte.  

Mit Vietnam verbinden die Gründungsmitglieder zahlreiche Beziehungen sowohl beruflicher als auch familiärer Art. Einige Juristen haben vietnamesische Wurzeln, andere wiederum haben das südostasiatische Land während einer Berufstätigkeit zu lieben und schätzen gelernt.  

Truong, die ursprünglich aus Südvietnam stammt, wurde einstimmig zur Vorstandsvorsitzenden der DVJV gewählt. Der Vorstand besteht daneben aus Peter Korn (stellvertretender Vorsitzender) und Tobias Wandel (Schriftführer), die beide in Süddeutschland auch als Rechtsanwälte arbeiten.  

Die DVJV setzt sich zum Ziel, den rechtlichen und kulturellen Austausch zwischen Deutschland und Vietnam zu fördern. Ein Schwerpunkt soll zukünftig im Vergleich des deutschen mit dem vietnamesischen Recht liegen. Zu einem rechtsvergleichenden Thema mit Schwerpunkt Vietnam hat ein Gründungsmitglied bereits promoviert. Daneben will die DVJV die bi-nationalen Rechtsentwicklungen aktiv mit begleiten (wie durch die Veröffentlichung von Fachartikeln) und im Rahmen der Vereinszwecke den juristischen Nachwuchs beider Länder unterstützen.  

Es bleibt abzuwarten, ob die nächste Jahreshauptversammlung der DVJV tatsächlich in Hanoi (der Hauptstadt Vietnams) abgehalten wird, wie von der Vorsitzenden Truong anlässlich des ersten Grand Prix in Vietnam mit einem Augenzwinkern vorgeschlagen wurde. Die Formel 1 wird nämlich erstmalig im April 2020 einen Grand Prix in Hanoi fahren, ein nationales Ereignis, das die überdurchschnittlichen Wachstumschancen in Vietnam prägnant wiedergibt.

Text und Bild: Loan Truong