Zum Hauptinhalt springen

BASF informiert virtuell über Ausbildungsangebot

Bewerbungsstart für die Ausbildungsberufe 2022 - Noch freie Plätze zum Ausbildungsstart im September 2021

Ludwigshafen. Welcher Beruf passt zu mir? Was lerne ich dort? Welche Fähigkeiten brauche ich dafür? Das sind Fragen, die sich Jugendliche stellen, wenn der Schulabschluss näher rückt.

Am Samstag, 8. Mai 2021, können sich junge Menschen informieren, wie und in welchen Berufen sie am BASF-Standort Ludwigshafen ins Berufsleben starten können. Dann öffnet BASF um 9 Uhr die Türen der Ausbildung – in diesem Jahr virtuell.

„Leider ist ein Infotag vor Ort in diesem Jahr nicht möglich“, sagt Dr. Markus Hermann, Leiter der Aus- und Weiterbildung der BASF SE. „Unser Ausbildungsteam hat in den vergangenen Wochen ein abwechslungsreiches virtuelles Programm auf die Beine gestellt. Uns ist es wichtig, den Jugendlichen möglichst authentische Einblicke in die Ausbildung bei BASF zu bieten und damit bei ihrer beruflichen Orientierung zu unterstützen und für BASF zu begeistern.“

Am Infotag berichten Azubis und Ausbilder über die Ausbildung sowie den späteren Berufsalltag und auch über die Voraussetzung, die Bewerber mitbringen müssen. Ein digitaler Infostand, zahlreiche Vorträge, eine Berufe-Tour und der direkte Austausch via Livestream sollen den jungen Menschen helfen, sich zu orientieren. Bei den Berufe-Touren erhalten die Jugendlichen via Livestream Einblicke in die Labore, Werkstätten und Ausbildungstechnika und können direkt oder per Chat Fragen an Azubis und Ausbilder stellen. Die Teilnehmer können zudem einen Eignungstest in Kurzform machen, um für den späteren Bewerbungsprozess zu üben.

Auch Eltern sind herzlich eingeladen, denn sie sind für ihre Kinder die wichtigsten Ratgeber bei der Berufsorientierung. So gibt es an diesem Tag auch einen Vortrag für Eltern.

Der Wunschberuf ist nur einen Klick entfernt

Wer am digitalen Infotag Ausbildung teilnehmen möchte, kann sich um 9 Uhr unter www.basf.com/ausbildung-infotag einwählen. Alles, was die Teilnehmer benötigen, ist ein Computer oder ein anderes mobiles Endgerät sowie eine stabile Internetverbindung. Sofern ein Computer genutzt wird, kann man sich direkt über den Browser einwählen. Bei der Nutzung eines Smartphones ist vorab eine App zu installieren. Die Anleitung findet sich auf der angegebenen Internetseite.

Bewerbungsstart für das Ausbildungsjahr 2022

Jugendliche, die im kommenden Jahr eine Ausbildung oder ein duales Studium bei BASF beginnen möchten, können sich ab Mai für das Ausbildungsjahr 2022 bewerben. Wie gewohnt, kann die Bewerbung online und per Expressbewerbung erfolgen. Dafür müssen noch keine Bewerbungsunterlagen eingereicht werden. Ein erster kurzer Eignungstest findet anschließend ebenfalls online statt.

Noch freie Ausbildungsplätze für 2021

Aber auch für den Ausbildungsstart im September 2021 gibt es letzte freie Plätze, unter anderem für eine Ausbildung in den Bereichen Produktion, Elektro- und Metalltechnik, im Bereich Gastronomie und Hotel sowie für das duale Studium und für das Startprogramm im BASF Ausbildungsverbund. Eine Übersicht gibt es unter

https://www.basf.com/global/de/careers/for-pupils/freieausbildungsplaetze2021.html 

Wer noch nicht genau weiß, welcher Ausbildungsberuf passen könnte, dem kann der BASF-Ausbildungsfinder 

https://www.talentsconnect.com/p/basf/?utm_source=karriereseite&utm_medium=button&utm_campaign=einbindung

eine erste Orientierung bieten. Dort bekommen die Jugendlichen nach Angabe ihres voraussichtlichen Schulabschlusses, ihrer Lieblingsfächer sowie ihrer Interessen und Fähigkeiten Vorschläge für geeignete Ausbildungsberufe.

Aus aktuellem Anlass bietet BASF weiterhin bis einschließlich 10. September 2021 keine Berufsorientierungspraktika an. Eine Bewerbung für spätere Termine ist möglich, die Durchführung ist aber vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie abhängig.

Text und Logo: BASF SE