Zum Hauptinhalt springen

Jetzt noch anmelden - erster Termin heute, am Donnerstag, 19. August um 16:30 Uhr

Neues Beratungsbuffet macht Appetit auf Tutorials, Apps und vieles mehr

Speyer. Gleich vormerken: erster Termin heute am Donnerstag, den 19. August um 16:30 Uhr!

Welche Berufstätigen merken nicht den zunehmenden Veränderungsdruck durch Digitalisierung, Umstrukturierung, neue Anforderungen? Wer denkt nicht immer wieder daran, sich mit dem einen oder anderen Thema tiefer zu beschäftigen?

Anmelden zum ZOOM-Meeting

Das neue Online-Angebot zum „berufsfit“ bleiben holt Beschäftigte dort ab und macht Bildung wieder schmackhaft. Jeden zweiten Donnerstag um 16:30 Uhr wird die Speisekarte der Bildungsangebote in einem 30minütigen digitalen Meeting vorgestellt. Da gibt es Beispiele für Online-Tutorials, Podcasts und Apps neben Kursen digital oder präsent zu entdecken. Der Appetit auf kleinere oder größere Häppchen der eigenen Weiterbildung wird angeregt. Die individuelle Menüberatung in einem anschließenden Treffen gehört zum Angebot, damit sich niemand den Magen verdirbt, zu viel bekommt oder hungrig bleibt.

Informiert sein und die eigenen Möglichkeiten finden – mit diesem Ziel schaltet der VFBB das Angebot als halbstündiges ZOOM-Meeting. Wer Fragen zu möglichen Weiterbildungen hat, kann sich nach kurzer E-Mail-Anmeldung einloggen.

Plan W – Weiterbildung in der Arbeitswelt

In einer Präsentation gibt es einen Überblick über die Bratungsmöglichkeiten im Projekt „Plan W- Weiterbildung in der Arbeitswelt“. Dieses Projekt – wir berichteten – bietet Orientierung im Weiterbildungsmenü für alle, die neuen Herausforderungen im Berufsleben gegenüberstehen.

Kostenlos teilnehmen kann, wer in Rheinland-Pfalz angestellt ist.

„Die Arbeitswelt verändert sich gravierend durch neue Strukturen und den digitalen Wandel. Alles ist flüchtig, im Fluss. Beschäftigte wollen ihren Job sichern, berufsfit bleiben und sich weiterentwickeln.“, erläutert Projektkoordinatorin Melanie Ruge die Hintergründe. Wer deshalb Informationen sucht über Weiterbildungen oder deren Finanzierung, kann profitieren. Beraten wird auf die Person zugeschnitten und zeitlich sowie räumlich flexibel.

Orientierung auf der Speisekarte

Welche Weiterbildung kommt in Betracht? Wo gibt es finanzielle Unterstützung? Kann ich mich auch nebenberuflich weiterbilden? Möchte ich mich beruflich umorientieren? „All diese Fragen erörtern wir in vertraulicher Atmosphäre.“, versichert Beraterin Judith Gottschalk, „Gemeinsam besprechen wir die Situation und entwickeln eine Strategie.“

Die Kosten für die Beratung trägt das Land aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Träger des Projekts ist der VFBB e.V. in Speyer.

Haben Sie Appetit bekommen? Nutzen Sie das Meeting als Aperitif und lassen Sie sich Geschmack machen auf die weiteren Gänge, die zur Auswahl stehen. Nehmen Sie Kontakt auf per Telefon: 06232 69896-0 oder E-Mail: info(at)nospamvfbb-speyer.net. Wir senden Ihnen unverbindlich den Link zur Teilnahme am Beratungsbuffet am 19.08. Sie nehmen teil ohne Kamera, hören rein, stellen Ihre Fragen.

Weitere Informationen unter: www.vfbb-speyer.net

Das Projekt „Plan W – Weiterbildung in der Arbeitswelt“ wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung aus Mitteln des EU-Hilfsprogramms REACT-EU

Text und Logo: VFBB e. V (Verein zur Förderung der beruflichen Bildung e.V.)