Investorengruppe PMG beteiligt sich beim 1. FC Kaiserslautern

Das nächste FCK-Heimspiel findet am Samstag, 2. April um 14 Uhr, gegen den MSV Duisburg statt

Das Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg vom 1. FC Kaiserslautern (Foto FCK)

Kaiserslautern. Eine Investorengruppe um die Pacific Media Group (PMG) beteiligt sich mit einem Anteil von knapp unter 10 % an der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA. Darauf verständigten sich die Verantwortlichen des 1. FC Kaiserslautern, die Mehrheitsaktionäre 1. FC Kaiserslautern e.V. und Saar-Pfalz-Invest GmbH, sowie die einzelnen regionalen Investoren.

Nachdem mit der Saar-Pfalz-Invest GmbH bereits ein Bündnis finanzstarker, regionaler Investoren mit einer hohen Identifikation zum FCK die Bereitschaft dokumentierte, den Profifußball in Kaiserslautern nachhaltig zu stärken, ist es nun mit dem Einstieg der US-Investoren gelungen, einen weiteren wichtigen, strategischen, internationalen Partner für den 1. FC Kaiserslautern zu gewinnen.

Sechs Spieltage vor Saisonende in der 3. Liga liegt der 1. FC Kaiserslautern mit 54 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz, Spitzenreiter ist der 1. FC Magdeburg mit 63 Zählern. Tabellendritter ist Eintracht Braunschweig mit 52 Punkten.

Das nächste FCK-Heimspiel findet am Samstag, 2. April um 14 Uhr, zu Hause im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg gegen den MSV Duisburg statt, der zur Zeit auf dem 15. Tabellenrang liegt. Weitere Informationen über den 1. FC Kaiserslautern gibt es unter www.FCK.de.

Text FCK und Michael Sonnick