Achtung - Zeitumstellung !

Dank „Straßencafé-Faustregel“ sicher über die Klippen der Zeitumstellung

Vordrehen oder zurückstellen? Diese Frage werden sich, mit Blick auf die Nacht von diesem Samstag zum Sonntag, sicher wieder viele Menschen stellen, denn dann steht – übrigens schon zum 44.mal nach 1980, als die Einführung einer einheitlichen Zeitregelung für ganz Europa beschlossen wurde – die Umstellung unserer Uhren auf die Mitteleuropäische Sommerzeit MESZ bevor.

Wer sich nicht sicher ist, dem mag vielleicht die „Straßencafé-Faustregel“ helfen: Im Frühjahr werden nämlich die Stühle vor das Lokal gestellt, im Herbst kommen sie wiederzurück ins Haus. Für Sie und uns bedeutet das:

Im Frühjahr, zu Beginn der Sommerzeit, wird die Uhr um eine Stunde vorim Herbst, am Ende der Sommerzeit, wird sie wieder um eine Stunde zurückgestellt.

Und vielleicht noch ein guter Rat, um den „kleinen Jetlag“ bei der Zeitumstellung leichter zu bewältigen: Gehen Sie am Samstag und an den ersten Tagen nach der Umstellung einfach eine Stunde früher zu Bett – dann finden Sie ausreichend Schlaf. Die Sommerzeit endet in diesem Jahr am 30. Oktober.

cr.