Zum Hauptinhalt springen

Weihnachtsüberraschung für Kinder

Jugendrotkreuz Südliche Weinstraße beschenkt bedürftige Kinder aus dem Landkreis

 

DRK-Kreisgeschäftsführer Bernd Fischer, Erster Kreisbeigeordneter Marcus Ehrgott und Landrat Dietmar Seefeldt (hintern v.l.n.r.) übergaben gemeinsam mit den Jugendleitern des Jugendrotkreuzes SÜW die Geschenke im Kreishaus. Foto Norman Krauß

Landau. Die Weihnachtswünsche von 110 Kindern aus dem Landkreis Südliche Weinstraße wurden am Freitag im Kreishaus erfüllt. Die 2017 vom Jugendrotkreuz Südliche Weinstraße gestartete Geschenkaktion „Angel Tree“ sorgte auch in diesem Jahr für  strahlende Kinderaugen. Gemeinsam mit Landrat Dietmar Seefeldt und dem Ersten Kreisbeigeordneten Marcus Ehrgott übergaben Jugendleiter des Jugendrotkreuzes Südliche Weinstraße zusammen mit Kreisgeschäftsführer Bernd Fischer und dessen Familie die Geschenke  an Kinder aus dem Landkreis. 

Das Kreisjugendamt hat mit zahlreichen bedürftigen Familien aus dem Landkreis gesprochen und die Wunschzettel der Kinder gesammelt. Anschließend waren Cäcilia Fischer und Tochter Alexandra tagelang beschäftigt, um die Wünsche der Kinder zu realisiert und diese weihnachtlich zu verpacken. 

Kreisjugendleiter Andreas Gutzler freute sich bei der Übergabe der Geschenke darüber, dass das Jugendrotkreuz im Landkreis Südliche Weinstraße neben seinen Aktionen zu Gunsten von Kindern und Jugendlichen in Ruanda und anderen afrikanischen Ländern, künftig mit seiner Frühjahrs-Blumenaktion bedürftigen Kindern im Landkreis zum folgenden Weihnachtsfest eine Freude bereiten kann.  

 „Ich freue mich sehr, dass das DRK und seine Jugendgemeinschaft diese Aktion initiiert hat und damit Familien in unserem Landkreis hilft. Nicht nur in fernen Ländern, sondern auch bei uns gibt es bedürftige Familien, die wir gerne unterstützen möchten“, betonte Landrat Dietmar Seefeldt auch in seiner Eigenschaft als Präsident des DRK Kreisverbandes Südliche Weinstraße e.V. 

Kreisgeschäftsführer Bernd Fischer zeigte sich insbesondere darüber erfreut, dass die Verantwortlichen des Jugendrotkreuzes sich bereits darüber einig sind, dass diese Aktion fester Bestandteil ihrer Jahresarbeit bleiben soll, sodass auch in den Jahren 2019 und folgende bedürftigen Kindern aus dem Landkreis zu Weihnachten ein Wunsch erfüllt werden kann.

Text: Kreisverwaltung Südliche Weinstraße