Veranstaltungskurier

Jetzt Tickets sichern ...


PalatinaKlassik mit Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Bernhard Vogel

Sein Gesprächspartner wird Dr. Rudolf Seiters sein, ehemaliger Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes

Dr. Rudolf Seiters (Foto: Moritz Vennewald, DRK)

Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Bernhard Vogel

Speyer. Die inzwischen in Speyer zur festen Größe etablierten Veranstaltungsreihe „Zukunft braucht Erinnerung“ erinnert am 02. Oktober 2022 um 19.00 Uhr im Historischen Ratssaal der Stadt Speyer mit dem Ehrenbürger der Stadt Speyer, Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Bernhard Vogel, und Dr. Rudolf Seiters an den Tag der Deutschen Einheit.

Bernhard Vogel wird am 19. Dezember 1932 in Göttingen geboren und wächst in einem wohl situierten, bürgerlichen Elternhaus auf. Der Vater ist zuerst Privatdozent in Göttingen und danach Professor für Tierzucht und Milchwirtschaft in Gießen. Das Elternhaus ist konfessionsgemischt, der Vater evangelisch, die Mutter gibt ihren Kindern ein katholisch geprägtes Weltbild mit auf den Weg. 1967 wird Bernhard Vogel auf Drängen von Helmut Kohl als Kultusminister in die von Ministerpräsident Peter Altmeier geführte Landesregierung von Rheinland-Pfalz berufen. Von 1976 bis 1988 leitet Vogel als Ministerpräsident die Geschicke von Rheinland-Pfalz. Anfang 1992 wechselt Bernhard Vogel als Regierungschef nach Thüringen. Nach elf Jahren Regierungszeit übergibt Vogel am 5. Juni 2003 das Amt des Ministerpräsidenten an Dieter Althaus.

Sein Gesprächspartner, Dr. Rudolf Seiters, wurde am 13. Oktober 1937 in Osnabrück geboren. Er war von 1989 bis 1991 als Bundesminister für besondere Aufgaben, Chef des Bundeskanzleramtes und in in dieser Funktion maßgeblich an der Aushandlung der Ausreisetätigkeit der Prager Botschaftsflüchtlinge beteiligt. Sein vielfältiges Mitwirken an den Staatsverträgen zur Deutschen Einheit vollzog sich weniger im Rampenlicht als vielmehr hinter den Kulissen. Von 1991 bis 1993 war er Bundesminister des Innern, von 1998 bis 2002 Vizepräsident des Deutschen Bundestages. Von 2003 bis Ende 2017 war Dr. Seiters Präsident des Deutschen Roten Kreuzes.

Wir sind sehr dankbar, mit Prof. Dr. Bernhard Vogel und Dr. Rudolf Seiters 2 Personen gewonnen zu haben, die die deutsche Geschichte zum Zeitpunkt der Wiedervereinigung maßgeblich begleitet und geprägt haben.

Die musikalische Ausgestaltung der Gedenkveranstaltung obliegt dem musikalischen Leiter von PalatinaKlassik, Herrn Prof. Leo Kraemer.

Der Eintritt ist frei, Anmeldung ist erwünscht.

Förderkreis PalatinaKlassik e.V.
http://www.Palatina-Klassik.eu

Text und Bild: Förderkreis PalatinaKlassik e.V.