Veranstaltungskurier

Jetzt Tickets sichern ...


322 „Goldene Löwen“ von der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalvereine verliehen

Attraktive närrische Frauenpower in der Speyerer Stadthalle - Tolle Garden und eine hochtalentierte Sängerin begeistern Publikum

 

Speyer. "Un mer feiern, dass es kracht, die Badisch-Pälzer Fasenacht" – diese Zeilen aus ihrer schwungvollen „Ahoi"-Hymne ließen die fantastischen „Pälzer Krischer" zum Auftakt einer wieder einmal sehr  stimmungsvollen wunderschönen Verleihung der „Goldenen Löwen" in der vollbesetzten Speyerer Stadthalle erklingen. Und sie luden gleich dreimal an diesem närrischen 7.Januar zum Auftakt der „Fünften Jahreszeit" in diesem Jahr alle zum Mitsingen ein, bevor Jürgen Lesmeister, Präsident der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalvereine, an seiner Seite seine beiden Vizepräsidenten Gerald Bleimaier (Pfalz) und Torsten Vogel (Baden) und die Damen und Herren des Präsidiums diese tolle Traditionsveranstaltung eröffnete und alle Gäste begrüßte. Ganz besonders natürlich die 322 verdienten Fasnachterinnen und Fasnachter, die an diesem Tag für 22 Jahre närrische Aktivität mit diesem Schmuckstück unter den deutschen Orden ausgezeichnet wurden.

Die neuen Ordensträger/innen sind zwischen 23 und 86 Jahren und sie wurden auf der Bühne einzeln vorgestellt und geehrt, wobei der Präsident von den jeweiligen Bezirksvorsitzenden der vier Bezirke des Verbandes tatkräftig unterstützt wurde, die buchstäblich mit Hand anlegten. Das waren die Herren Thomas G. Schwaab (Mittelbaden) und Peter Schwiewager (Westpfalz) am Vormittag und Andreas Müss (Vorderpfalz) und Dietmar Beck (Nordbaden) am Nachmittag, bis in die Abendstunden hinein.

In drei Einzelveranstaltungen wurden die „Goldenen Löwen" verliehen, jeweils umrahmt von einem grandiosen Rahmenprogramm und zum Abschluss dann immer ein wahrer Augenschmaus: Die Präsentation der attraktiven Tollitäten, von denen einige ganz besonders strahlten, denn sie gehörten zu den neuen stolzen Trägerinnen des „Goldenen Löwen", ebenso wie eine ganze Reihe von Ex-Prinzessinnen der vergangenen Jahre.  

Alle drei Verleihungsblöcke wurden buchstäblich mit Pauken und Trompeten gestartet und so war die Stimmung von Beginn an super.

Den Anfang am Morgen mit den Ehrungen für die Bezirke Mittelbaden und Westpfalz machte auch in diesem Jahr der brillante Perkeo Fanfarenzug (die Perkeo Gesellschaft Heidelberg feiert als eine der ältesten Gesellschaften in der Rhein-Neckar-Region in diesem Jahr ihr stolzes närrisches 111.Jubiläum) unter ihrem Zugführer Yannik Kraft und ihrem musikalischen Leiter Klaus Janek. Unter den Perkeo-Musikanten waren dabei gleich drei neue Träger des „Goldenen Löwen". 

Bevor der Ordensreigen für die Damen und Herren der Vorderpfalz (zweite Teilveranstaltung nach dem Mittagessen) begann, brachten die „Walsemer Gasserassler (Leitung: Stefan Dromnitzki und Rüdiger Neuwirth, musikalischer Leiter: Nico Hartmann) aus Waldsee den Saal zum Kochen und vor der dritten und letzten Teilveranstaltung am späten Nachmittag für die verdienten Fasnachterinnen und Fasnachter aus Nordbaden ließen die tollen Kurpfälzer Trabanten, ebenfalls aus Heidelberg (musikalischer Leiter: Markus Eck, Leitung: Nicole Hillenbrand) die Stimmungswellen im Saal noch einmal hochgehen.  

Am Anfang der Ordensrunden für die jeweiligen Bezirke, präsentierte der Präsident noch die Herren der Ordenskommission „Goldener Löwe" unter ihrem Vorsitzenden Christian Grimm, die Gemeinschaft der Träger des „Goldenen Löwen", die es seit 1970 gibt und 420 Mitglieder zählt, unter ihrem Vorsitzenden Heinrich Schaaf und die ungeheuer engagierten Damen und Herren der Baden-Pfalz Jugend, an der Spitze ihre Vorsitzende, die Verbandsjugendbeauftragte Heike Unfricht und ihrem Stellvertreter, dem 2.Vorsitzenden Daniel Kammel.  

Die Bezirke der Baden-Pfalz Jugend, die ebenso wie die Gemeinschaft der Träger des „Goldenen Löwen" im Foyer mit einem interessanten Infostand präsent waren, werden angeführt von Markus Bender (Baden), Michael Holzwarth (Vorderpfalz) und Silke Kappler (Westpfalz). 

Dann ging es auch schon los mit Mittelbaden (74 Löwen) und der Westpfalz (25 Löwen) in einer gemeinsamen Veranstaltung, es folgten die Vorderpfalz (115 Löwen) und schließlich Nordbaden (108 Löwen) und zwischendurch wurde das Publikum immer wieder mit tollen Programmdarbietungen erfreut.

Auf jeden Fall hieß es in diesem Jahr in Speyer: Frauenpower ist angesagt, denn von den 322 „Goldenen Löwen" gingen 179 an die holde Weiblichkeit und 143 an die Herren der Schöpfung und auch auf de Bühne der Stadthalle waren es junge hübsche Damen, die mit ihren Tänzen begeisterten und eine junge bezaubernde Sängerin, die mit Helene Fischer-Superhits die Stimmung noch einmal anheizte und eine umjubelte Premiere feierte: Katharina Lundschien, Gardemädchen der Astoria Störche Walldorf. 

Augen- und Ohrenschmaus waren die auf die Bühne gezauberten Tänze. Zum Auftakt der Gardetanz der Grün-Weißen Funken der „Bruchkatze" Ramstein (Heimatverein des Präsidenten Jürgen Lesmeister), dann der außergewöhnliche Tanz der Hotscheckhexen Nz-Grötzingen und als furioses Finale am Vormittag eine Garde der Extraklasse, eine der Besten in Deutschland, die amtierenden Baden-Pfalz Meister, die Viktoriagarde SVK „Holzbiere" Knielingen. Einfach super! 

Weiter ging es mit Melina Kasper, dem Juniorentanzmariechen des KV Böhler „Hängsching", dem attraktiven Gardetanz der Royalgarde Rülzheim und dem Schautanz der „Werwölfe" der Schoppedänser Germersheim und im Rahmen der letzten Teilveranstaltung schließlich noch ein ganz außergewöhnliches im Moment nur schwer zu schlagendes Junioren-Tanzpaar der Sonderklasse (sie sammeln Siegerplätze am laufenden Band), die deutschen Vizemeister Nasseria Morales Martin und Justin Roth vom Feuerio Mannheim und der flotte Gardetanz der Narhalla Ketsch. 

Das war in der Tat gekonnte attraktive Frauenpower, auf die der Verband und alle Verantwortlichen (die Trainerinnen, Trainer und Betreuerinnen) ganz besonders stolz sein kann, zudem einige der jungen Damen auch noch mit dem „Goldenen Löwen" ausgezeichnet wurden. Dreimal erklang an diesem Tag, intoniert von der tollen Band ein „Happy Birthday", für Gisbert Kohler aus Lambsheim, der 60 wurde, für Marianne Bleimaier, rüstige Mama des Vizepräsidenten Pfalz und seit vielen Jahren Mitglied der Ordenskommission, die von Jürgen Lesmeister als Geschenk eine hübsche Schieferplatte mit dem Verbandsgebiet darauf, überreicht bekam und für die 23 Jahre junge Sara I., die bezaubernde Lieblichkeit der SKG Speyer, der Verein der sich auch in diesem Jahr wieder um Speis und Trank und vieles mehr hinter den Kulissen kümmerte, wofür sich Präsident Jürgen Lesmeister in seinen Schlussworten noch einmal ausdrücklich bedankte.  

Der Präsident sagte ein herzliches Dankeschön an sein Präsidium, an alle Geehrten für ihre Treue zum närrischen Brauchtum, an die „Pälzer Krischer" für die tolle musikalische Begleitung, an ein Superpublikum und an alle vor und hinter den Kulissen, die zum Gelingen dieser wieder sehr schönen und stimmungsvollen Veranstaltung beigetragen hatten und Gerald Bleimaier bedankte sich im Namen aller Anwesenden bei Präsident Jürgen Lesmeister für die tolle Moderation des gesamten  langen Tages, der Verleihung der „Goldenen Löwen" 2018. 

Text und Fotos: Dieter Augstein
Redaktion: Rainer Holzhauser