Wer macht noch mit beim ‚Urban Gardening‘?

Stadt Schwetzingen hat noch einige wenige Parzellen zu vergeben / Bewerbungen sind weiterhin möglich / Offizielle Eröffnungsveranstaltung am 16. Juli

Die ersten Hobbygärtner*innen waren schon fleißig und haben ihre Parzellen mit Gemüse und Blumen bepflanzt. (Foto: Baisch)

Schwetzingen. Das Projekt „urban gardening“ im Marstallinnenhof ist erfolgreich gestartet und die ersten Beete sind bereits von den Parzelleninhaber*innen bepflanzt worden. Gute Nachricht für Spätentschlossene: Die Stadt hat noch einige wenige Tiefbeete in 4 oder 6 qm² Größe zu vergeben.

Wer jetzt also doch noch Lust aufs eigene Gartenprojekt bekommen hat, der kann sich gerne noch für eine Parzelle beim Bauamt der Stadt bewerben.  Die Parzellen werden kostenlos an die Gärtner*innen vergeben

Dazu am besten das Formular auf der Internetseite www.schwetzingen.de ausdrucken und ausfüllen und entweder per Mail: info(at)nospamschwetzingen.de oder per Post an die Stadt zurückschicken.

Fragen rund um das Projekt beantwortet Luca Di Candia (Telefon 87-292 oder Mail: luca.dicandia(at)nospamschwetzingen.de

Text und Bild: Stadtverwaltung Schwetzingen