Computer- & Technik-Kurier

Die Rasenkante maschinell bearbeiten

Techniktipp zum Frühlingsanfang

Foto: Einhell

Voher und während der Bearbeitung Foto: amue

Nachher Foto: amue

Techniktipp. Wer kennt das nicht, nach dem Herbst und Winter sehen die Rasenkanten zur Terrasse ganz schön "wild" aus und sollten wieder in Form gebracht werden. Einhell hat hier - nach meiner Kenntniss als einziger Hersteller - eine maschinelle Lösung, den Akku-Rasenkantenschneider auf den Markt gebracht.

Statt wie bisher mit dem Spaten oder dem Rasenkantenstecher die Arbeit manuell zu erledigen, wird mit diesem neuen Werkzeug ohne große Muskelkraft, die Tätigkeit sauber und schnell erledigt. Der Akku-Rasenkantenschneider GE-LE 18/190 hat dazu eine 3-stufige Tiefeneinstellung (36.5 - 45 mm) und fräst sich auf fast 20cm Breite in die neu zu schaffenden Rasenkante.

Das beidseitig schneidende Messer liefert dabei einen perfekte Kantenschnitt und dank dem Softgrip liegt der Griff optimal und ergonomisch in der Hand. Auch für die sichere und präzise Führung ist dank der Laufrollen (vorne/hinten) gesorgt.

Um sicher und geschützt arbeiten zu können, ist der Rasenkantenschneider mit einer robusten Schutzhaube ausgestattet, die gleichermaßen das Schneidemesser vor äußeren Einflüssen und den Anwender vor Verletzungen schützt. Trotzdem empfehle ich hier für die Arbeit eine Schutzbrille aufzusetzen.

Beim Akku empfehle ich einen 4.0 Ah. Mit diesem lässt sich eine Rasenkantenstrecke von 30 Meter Länge in Ruhe bearbeiten.

Eine echt tolle Erfindung, welche das Bearbeiten der Rasenkanten enorm erleichtert und somit die Bearbeitung auch mehrmals im Jahr möglich macht !

Hersteller: Einhell
Akku-Rasenkantenschneider GE-LE 18/190
UVP in Deutschland: 139,95 €
www.einhell.de

Text: amue Fotos: Einhell und amue