Zum Hauptinhalt springen

Computer- & Technik-Kurier

Der Mazda MX30

Im Moment kommen fast monatlich neue Elektroautos auf dem Markt

Foto: Mazda

Foto: Mazda

Foto: HEIDELBERG Energy Control

Mazda hat im Oktober sein erstes vollelektrisches Auto auf den Markt gebracht, den MX30. Das Fahrzeug ist von seinen Aussen- und Innenmaßen ein schönes Mittelklassefahrzeug. Sowohl Fahrer als auch Beifahrer haben reichlich Platz. Auf der hinteren Sitzreihe sollte man aber nicht unbedingt 195 cm groß sein, denn dann wird es vom Kopf zum Autohimmel ein wenig eng.

Das Auto verfügt über eine Reichweite von rund 170 km, welche aber für einen Zweitwagen völlig ausreichen sollten. Ob als Fahrzeug zur Arbeit oder für den Familieausflug, eine einfache Strecke von rund 70 stellt kein Problem da. So kann auf dem Rückweg auch noch ein kleiner Abstecher zur Eisdiele gemacht werden.

Wer allerdings das Fahrezug für weitere Strecken nutzen möchte, sollte sich auf jeden Fall bereits im Vorfeld um eine Auflademöglichkeit kümmern. Hierzu gibt es mehrere Apps, welche Ihnen, machmal sogar kostenfrei, eine Übersicht der Ladestationen zeigt. Aber auch beim Einkaufen bieten einige Lebenmittelketten die Möglichkeit, das Auto während des Einkaufens zu laden. Globus bietet diesen Service aktuell kostenfrei an.

Im Lieferumfang ist auch das Ladekabel für 230V beinhaltet. Somit lässt sich das Fahrzeug bequem, auch ohne Wallbox, zu Hause laden. Bei dieser Lademethodede aber ruhig 10 Stunden Zeit einplanen, was aber über Nacht kein Problem darstellt. Für alle diejenigen, die ein schnelles Laden benötigen, empfiehlt es sich, eine Wallbox anzuschaffen.

Aktuell wird dieses Vorhaben von der KFW (https://www.kfw.de/) mit bis zu 900.-€ bezuschusst. Wer sich hier für eine HEIDELBERG Energy Control entscheidet hat sich für eine solides Produkt aus unserer Region entschieden. Einzige Voraussetzung für das Installieren ist eine 5x 4 Quadrat Leitung und ein Elektriker. Beim Zuschuss ist zu beachten, dass der Antrag vor dem Kauf und der Inbetriebnahme gestellt werden muss, sonst wird es mit der Föderung nichts. Auch ist nicht jede am Markt erhältliche Wallbox förderungswürdig. Bei der HEIDELBERG Energy Control müssen Sie sich aber keine Sorgen machen, dieses Modell steht auf der KFW Liste der förderungswürdigen Wallboxmodelle.

Das Elektroauto MX30 hat keine B Säule, dies ist ein wenig ungewohnt. Diese musste dem Türsystem weichen, da die Vordertür die Hintertür als Anschlag (B-Säule) verwendet. Die Türen beim MX30 gehen nämlich gegeneinander auf. Der Verbrauch lag bei unseren Testfahrten bei 17,5kW/h pro 100 km. Bei einem aktuellen Strompreis von ca. 30 Cent /kWh kostete die Strecke von 100km somit rund 5,60 €, was echt günstig ist. Auch bei der der restlichen Ausstattung fehlt dem MX30 kaum etwas. Von Klima über Sitzheizung bis hin zum Apple CarPlay System lässt das Fahrzeug kaum Wünsche offen.

Aktuell gibt es für Elektroautos mit einem Listenpreis bis 40.000 Euro eine Prämie von 6.000 Euro. Dazu kommt der Förderanteil vom Hersteller. Dies kann dann schon ein weiteres Agument für den Kauf eines E-Autos sein.

Mehr Informationen zum Elektrofahrzeug finden Sie unter: www.mazda.de

Wallbox HEIDELBERG Energy Control: https://wallbox.heidelberg.com/

Text: amue